Alice Boman - Dream On (foto: pias)

Alice Boman – Dream On

Erscheinungsdatum
Januar 24, 2020
Label
PIAS
Unsere Wertung
8
Anspieltipps
Wish We Had More Time
Heart On Fire
It's OK, It's Alright
Don't Forget About Me
8
Starker Erstling.
Hier kaufen

Ein Album, in dem man sich schnell verlieren kann: Mit „Dream On“ legt die schwedische Musikerin Alice Boman ihr lang erwartetes Debüt vor.

Keine Frage: Es hat ein bisschen gedauert, ehe Alice Boman sich in der Lage fühlte, ein ganzes Album aufzunahmen. Dabei ist die Gute ja nun auch schon ein paar Jahre im Business. 2013 erschien ihre erste EP „Skisser“, 2014 dann „EPII“. Schon damals schindete die Musikerin aus Malmö mit ihren zerbrechlich wirkenden Folk-Pop-Songs Eindruck. Dennoch hat es danach lange gedauert, ehe sich die Schwedin nun die Produktion eines Longplayers wagte.

Aber: Das Warten hat sich gelohnt. „Dream On“ ist eine herrlich atmosphärische Platte geworden. Sicher, alles klingt ein bisschen größer als bei Bomans bisherigen Veröffentlichungen. Immerhin hatte Produzent Patrik Berger (Robyn, Charlie XCX, Icona Pop, Santigold) hier seine Finger mit im Spiel. Seinem typischen glossy Popsound hat er Boman aber nicht unterworfen. „Dream On“ ist eine melancholische, folkige Singer-Songwriter-Platte mit Dream-Pop-Anleihen, die eine ungeheuere Intimität ausstrahlt. Da spielt vielleicht der Entstehungsort der Platte mit rein. Boman: “I took instruments and recording equipment to a house in the countryside of Sweden for a few weeks to get away from everything, […] To just focus on writing and playing. No distractions. Sometimes you need that distance to get into a flow.”

Keine Ablenkung sollte man auch beim Hören dieser Herzschmerz-Platte zulassen. Wer sich auf voll auf diese Sammlung minimalistisch gehaltener Balladen einlässt, wird belohnt. Dann kann es nämlich sein, dass einen diese mit unheimlich starken Melodien gespickte Platte gefangen nimmt. Man sich in ihr verliert. Dass sie einen zum Träumen bringt, während sich gleichzeitig diese bittersüße Schwermut über einen senkt. In den besten Momenten werden da Erinnerungen an Mazzy Star wach.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Finale Bewertung

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
„Silent Night“: Thom Yorke versucht sich an Weihnachtssong