The Crying Game

The Crying Game (foto: studiocanal)

9

9 Studiocanal
9

Einer der spannendsten Indie-Filme der Neunziger Jahre liegt wieder fürs Heimkino vor: Der Thriller “The Crying Game” (1992), der die Themen Liebe, Konflikt, Politik und Identität verhandelt, ist soeben von Studiocanal wiederveröffentlicht worden.

Kämpfer der irischen Untergrundarmee IRA locken den britischen Soldaten Jody (Forest Whitaker) in eine Falle, um mit ihm als Druckmittel ihre vom Feind gefangenen Soldaten freizupressen. Ihre Forderung: die Freilassung ihrer Kameraden binnen von drei Tagen, sonst würde Jody hingerichtet. In dieser Zeit freundet sich Jody mit seinem eher sanftmütigen Bewacher Fergus (Stephen Rea) an. Als die britische Armee jedoch nicht auf die Forderungen der IRA eingeht, erhält dieser die unmissverständliche Order, Jody zu töten. Dieser kann zwar entkommen, stirbt aber auf der Flucht bei einem Unfall. Fergus macht sich daraufhin auf die Suche nach Jodys Freundin, der schönen Dil (Jaye Davidson), um ihr die Nachricht von Jodys Tod zu überbringen. Als er Dil aufspürt, ist er sofort hin und weg. Doch Dil hat ein Geheimnis …

“The Crying Game” war vielleicht einer der unwahrscheinlichsten Erfolge des britischen Films der Neunziger Jahre. Der Legende nach hatte Regisseur Neil Jordan massive Probleme, die Transgender-Rolle der Dil zu besetzen. Jaye Davidson wurde schließlich – angetrunken – auf einer Kostümparty entdeckt, er hatte bis dato keinerlei Schauspielerfahrung, nahm die Rolle aber an, um sich ein paar hübsche Stiefel leisten zu können. Am Ende spielte Davidson nur in vier Filmen mit, sein Debüt in “The Crying Game” bleibt aber unvergessen. Der Streifen wurde zu Recht mehrfach für den Oscar nominiert, erhielt am Ende sogar einen für das Beste Drehbuch. Er ist intelligent, an vielen Stellen provokant, ja, auch schockierend, und ob der eindrucksvollen Twists zu jeder Zeit spannend. Fun fact: Der Film ist nach einem gleichnamigen Popsong von Dave Berry aus dem Jahre 1964 betitelt. 80er-Ikone Boy George spielte letztlich eigens für den Abspann des Films eine Cover-Version ein.

Anzeige

Fazit: Ein Meisterwerk.

More from Benjamin Fiege

“Love Song”: Zak Abel mit neuem Video

Sänger und Songwriter Zak Abel hat das offizielle Video zu seiner jüngsten...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree