The Big Sick

The Big Sick (foto: weltkino filmverleih)

8

8 Weltkino Filmverleih
8

Ans Herz gehende Tragikkomödie: “The Big Sick” erzählt ebenso einfühlsam wie witzig die Geschichte von Kumail Nanjiani und seiner spätere Ehefrau Emily V. Gordon. Der Streifen liegt nun fürs Heimkino vor.

Kumail liebt die Bühne. Der Gute verdient sich seine Brötchen als Comedian in Chicago. Sein großes Thema: seine pakistanischen Wurzeln und all die kulturellen Irrungen und Wirrungen, die sein Leben in den USA so mit sich bringt. So ist seine Mutter beispielsweise ständig darauf erpicht, dem armen jungen Mann eine Ehefrau zu arrangieren und damit ein bevorzugter Material-Lieferant. Bei einem seiner Auftritte lernt Kamil die ebenso fröhliche wie ausgeflippte Emily kennen. Die beiden sind sofort auf einer Wellenlänge und verlieben sich ineinander, obwohl sie zunächst gar nicht mal auf etwas Festes aus sind. Doch es gibt ein großes Problem: Emily erfüllt nicht das wichtigste Kriterium, das Kumails Familie an seine Zukünftige stellt. Sie ist keine Pakistanerin. So steht Kumail bald vor der alles entscheidenden Frage, ob er auf seine Familie oder auf sein Herz hören soll. Und dann wird Emily plötzlich schwer krank …

“The Big Sick” ist die wahre Liebesgeschichte von Kumail Nanjiani, der sich hier in dem Film gleich selbst spielt, und seiner Frau Emily, die hier jedoch nicht selbst auftritt, sondern von Zoe Kazan gespielt wird. Auf den ersten Blick wirkt das Ganze wie eine typische RomCom, die auch nicht ganz ohne Klischees auskommt. Und doch steckt so viel mehr Tiefe in diesem unter die Haut gehenden Film, der unter anderem Themenfelder wie Toleranz und kulturelle Barrieren beackert. Und das auf eine erfrischend unaufgeregte Art und Weise. Die Autoren Nanjiani und Gorden haben hier einen wunderbaren Job gemacht, ebenso wie Regisseur Michael Showalter, der sich hier viel Zeit für die Charaktere nimmt. Die Besetzung ist ebenfalls grandios, neben den beiden Hauptdarstellern sind hier besonders Ray Romano (“Alle lieben Raymond”) und Holly Hunter als Emilys Eltern hervorzuheben.

Anzeige

Fazit: Eine der besten RomComs der letzten Jahre.

More from Benjamin Fiege

Paul McCartney – Egypt Station

Einer der legendärsten Songwriter aller Zeiten will es nochmal wissen: Ex-Beatle Paul...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree