The Banquet

The Banquet (foto: studiocanal)

6

6 Studiocanal
6

Aufwendiger Historienfilm, der mit vielen Kampfszenen, tollen Schauspielern und fantastischen Bildern besticht, aber dennoch zu viele Schwächen aufweist: Studiocanal legt “The Banquet” aus dem Jahr 2006 neu auf. 

Wir befinden uns im China des zehnten Jahrhunderts. Nach dem Mord an seinem Bruder wird Li (You Ge) zum Kaiser. Er will allerdings nicht nur den Thron, sondern auch Wan (Ziyi Zhang), die hübsche Witwe des früheren Herrschers. Wan war einst die Jugendliebe von Prinz Wu Luan (Daniel Wu), bis dessen Vater sie heiratete und zur Kaiserin machte. Um ihren alten Schwarm zu schützen, willigt Wan in die Ehe mit Li ein. Der will aber auf Nummer sicher gehen und entsendet seine Killer, um den Kronprinzen zu töten. Das Attentat misslingt. Und Wu sinnt auf Rache.

Keine Frage: Bei “The Banquet”, das stark von Shakespeares “Hamlet” inspiriert ist, haben sich die Macher viel Mühe gegeben. Der Film ist opulent ausgestattet, fantastisch fotografiert, auch die Darsteller machen ihre Sache gut. Dennoch herrscht dann und wann etwas Leerlauf. Und: Die Martial-Arts-Szenen sind zwar recht spektakulär, aber teils auch zu übertrieben choreografiert, so dass das Gefühl, einen Kampf zu beobachten, hier und da verloren geht. Auch der Score ist leider etwas gewöhnungsbedürftig. So bleibt einiges Potenzial ungenutzt. In China ist der Film daher gefloppt.

Anzeige

Fazit: Hochgradig ästhetisch, aber mit Schwächen.

More from Benjamin Fiege

Cro: Neue Single, neues Album

Klare Ansage des Publikums: Als Schauspieler wollten Cro nur wenige sehen. Der...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree