Tarja – From Spirits and Ghosts (Score For A Dark Christmas)

Tarja - From Spirit and Ghosts (foto: edel)

7

7 Ear Music
7

Wer’s eher dunkel als kitschig-besinnlich mag, kann zu Tarjas düsterem Weihnachtsalbum “From Spirits and Ghosts (Score for a dark Christmas)” greifen. 

Klar: Die meisten der elf Songs, die auf dem vorliegenden Longplayer enthalten sind, dürften den meisten bekannt vorkommen. Titel wie “O Tannenbaum”, “We Wish You A Merry Christmas” oder “Feliz Navidad” hat man schon mal gehört und vielleicht auch schon mit Opa und Oma mal mehr, mal weniger textsicher unter dem Weihnachtsbaum geträllert. Allerdings wahrscheinlich nicht so, wie es Tarja Turunen auf ihrem Album tut. Den traditionellen Weihnachtsliedern verpasst die Finnin – eine wunderbare Sängerin – einen tiefschwarzen Gothic-Anstrich und lässt diese so in einem völlig neuen Licht erscheinen. Das ist zunächst gewöhnungsbedürftig, dann aber schnell Gänsehaut garantierend.

Dazu gibt es mit “Together” auch einen gänzlich neuen Track. Klar, auch der ist eher von der düsteren Machart.

Entstanden ist die Platte übrigens im Sommer, wie Turunen erzählt: „Im Hochsommer ein dunkles Weihnachtsalbum zu produzieren ist ein sehr interessanter Prozess, besonders wenn man es am tiefblauen karibischen Meer tut. Das unterscheidet sich immens vom verschneiten Weihnachten, den ich aus meiner Heimat Finnland gewohnt bin. Das ist ein Beweis, dass Dunkelheit von tief innen kommt. Auf diesem Album habe ich mich mit der Kehrseite von Weihnachten beschäftigt. Das Weihnachten der Einsamen und der Verlorenen. Das Weihnachten für die Menschen, die in den blinkenden Lichtern und bimmelnden Glocken keine Freude finden.“

Übrigens: Tarja hat begleitend zu dem Album ihre erste Graphic Novel veröffentlicht. Inspiriert von dem Tarja-Song „Together”, fängt das düstere Machwerk den Geist des Albums auf sehr gelungene Art und Weise ein und erweckt diesen auf 40 Seiten, die gänzlich ohne Text auskommen, zum Leben. „Novel For A Dark Christmas“ erzählt von zwei Tarjas, einer dunklen und einer helleren, die während der Weihnachtszeit einsame und verlassene Seelen zusammenbringen. Gestaltet wurde das Machwerk vom rennomierten Graphic Novel-Künstler Conor Boyle und ist im offiziellen Webstore von Tarja erhältlich.

Anzeige

Fazit: Interessante Interpretationen traditioneller Weihnachtslieder.

Anspieltipps: O Come, O Come, Emmanuel; Amazing Grace; Together, 

Tags from the story
, ,
More from Benjamin Fiege

Kat Frankie – Bad Behaviour

Auf ihrem neuen Album “Bad Behaviour” – dem Nachfolger zu “Please Don’t...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree