Summer ’03

Summer '03 (foto: universum film)

7

7 Universum Film
7

Coming-of-Age-Comedy mit berührenden Momenten: “Summer ’03” liegt nun fürs Heimkino vor.

Als Jamies Großmutter (June Squibb) im Krankenhaus im Sterben liegt, hat die alte Dame für die ganze Familie noch einige Geheimnisse parat. Und die enthüllt sie vor ihrem Tod jedem einzelnen. Was bei allen Hinterbliebenen natürlich für großen Wirbel sorgt. Auch die 16-jährige Jamie (Joey King), die sich ausgerechnet in dieser turbulenten Zeit zum ersten Mal so richtig verliebt, bleibt nicht verschont. Als ob ein Teenager nicht schon von alleine genügend Sorgen und Probleme hat. Der Beginn eines unvergesslichen Sommers nimmt seinen Lauf …

Ja, der Film legt erstmal eine falsche Fährte. Zunächst erwartet man, hier eine typisch platte Teenie-Komödie serviert zu bekommen. Und ja, den einen oder anderen “American Pie”-Moment hat man hier tatsächlich – wobei: Die Start-Szene mit der Großmutter ist großes Kino, schreiend komisch. Doch in dem Film steckt in Wirklichkeit noch mehr. Er hat auch seine emotionalen Momente. Momente, die berühren. Sehenswert macht den Streifen auch die Hauptdarstellerin: Joey King (“The Kissing Booth”) liefert hier eine großartige Performance ab. Die Rolle scheint ihr auf den Leib geschrieben worden zu sein.

Anzeige


Fazit: Writerin und Regisseurin Becca Gleason mit einem gelungenen Spielfilm-Debüt.

Tags from the story
, ,
More from Benjamin Fiege

Annie Lennox – Medusa

Wir machen weiter mit Annie Lennox. Wie berichtet, haut die legendäre Sängerin...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree