Night Of The Living Deb

Night Of The Living Deb (foto: tiberius film)

5

5 Tiberius
5

Zombie-Filme? Kennt man. Aber eine romantische Zombie-Horror-Komödie? Das ist mal ein recht unverbrauchter Ansatz. Und doch kann “Night Of The Living Deb” nicht ganz überzeugen. Der Streifen liegt nun fürs Heimkino vor.

Das ging in die Hose. Zumindest im übertragenen Sinne: Debbies (Maria Thayer) One-Night Stand mit Ryan (Michael Cassidy) ist gründlich schief gegangen. Für Deb ist der schnuckelige Ryan zwar der große Wurf, aber er hatte einfach nur Stress mit seiner Verlobten (Syd Wilder) und will Deb am Morgen danach am liebsten sofort wieder loswerden. Als Ryan sie vor die Tür setzt, merkt Deb schnell, dass über Nacht in der Stadt eine Zombie-Apokalypse ausgebrochen ist, was die beiden schneller als gedacht wieder zusammenbringt. Dem völlig unfreiwilligen Doppel bleibt nichts anderes übrig, als in eine Schlacht gegen die blutrünstigen Beißer zu ziehen. Bewaffnet mit Debbies rostiger Benzinschleuder machen sie sich auf die Suche nach Überlebenden – doch es stehen den beiden nicht nur unzählige Zombies im Weg …

Gut, die Hochphase des Zombie-Genres ist auch schon wieder ein bisschen vorbei. Und dennoch ist man eigentlich zu anfangs gewillt, dem Film – der bereits 2014 gedreht wurde, hier aber erst jetzt auf DVD und Blu-Ray vorliegt – eine Chance zu geben. Leider macht er dann doch wenig daraus. Die Story ist zwar ganz nett (und auch kameratechnisch gut in Szene gesetzt), aber die Dialoge sind viel zu platt und leider für eine Komödie auch recht unlustig. Das gilt auch für die Hauptdarsteller, die es einem nicht wirklich leichter machen, mit den Figuren warm zu werden. Keine Frage: Im Versuch, Horror mit Comedy zu vermischten, reicht “Night Of The Living Deb” nicht an Vorbilder wie “Shaun of the Dead” heran.

Anzeige

Fazit: Maximal Mittelmaß.

More from Benjamin Fiege

My Soundtrack: Sibel Kekilli

“Gegen die Wand”, “Tatort”, “Game of Thrones”  – Sibel Kekilli gehört derzeit...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree