Lebanon Hanover – Let Them Be Alien

Lebanon Hanover - Let Them Be Alien (foto: fabrika records)

7

7 Fabrika Records
7

Für Lebanon Hanover geht es mit ihrem neuen Album “Let Them Be Alien” wieder ein Stück weit zurück zu den eigenen Wurzeln. Das Ding besticht durch seine kühle 80s-Dark-Wave-Ästhetik und seine krude Mixtur aus deutschen und englischen Lyrics.

Sechs Jahre sind seit der Veröffentlichung von “The World Is Getting Colder”, dem Debüt von Lebanon Hanover, vergangenen. Seither hat sich das britisch-deutsche Duo in der Szene etabliert, fünf Alben auf den Markt gebracht und Konzerte rund um den Globus gegeben. Kurzum: Es läuft bei Larissa Iceglass und William Maybelline, jenen beiden hoffnungslosen Nostalgikern, die sich im Sommer 2010 in Sunderland zusammentaten, weil sie von der notorisch überproduzierten digitalen Musik jener Zeit maximal genervt waren. Ihre Mission: die analog produzierte Musik der achtziger Jahre mitsamt ihrer kühlen Ästhetik wieder aufleben lassen und dabei einen organischen Sound zu schaffen. Ein Konzept, das aufging, sie zu einer der erfolgreichsten Bands in der zeitgenössischen Coldwave/Minimal Music-Szene machte – und dem sie auch auf ihrem neuen Album “Let Them Be Alien” treu bleiben.

Musikalisch ist hier also wieder alles beim Alten, nachdem die Gruppe sich 2016 mit der EP “Babes Of The 80s” je kurz mal eben selbst abtrünnig wurde. Diesmal gibt es aber wieder emotionale Vocals, flüssige Akkorde und dramatische Keyboard-Passagen in einer düster-melancholischen Mixtur, die an Goth Music und Industrial der achtziger Jahre erinnert – und die vor allem auch durch Larissas Stimme lebt, die einen doch weit mehr in ihren Bann zieht als die ihres Partners.

Die Platte wird übrigens nicht nur als CD, sondern auch auf schwarzem sowie – als streng limitierte Edition – grünem Vinyl veröffentlicht.

Anzeige

Fazit: Die Band marschiert wieder in die richtige Richtung.

Anspieltipps: Alien, Du Scrollst, True Romantics

More from Benjamin Fiege

“Bones Of Saints”: Robert Plant mit neuem Song

Der alte Led-Zeppelin-Haudegen Robert Plant hat einen weiteren Track aus seinem neuen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree