KT Tunstall - Wax (foto: rostrum records)

KT Tunstall – Wax

Nach „Kin“ (2016) nun „Wax“: KT Tunstall legt mit ihrem neuen Album morgen den zweiten Teil einer Album-Trilogie vor. 

In Deutschland hat man die schottische Singer-Songwriterin KT Tunstall ja so ein bisschen aus den Augen verloren. Ihre ersten drei Alben – beginnend mit „Eye To The Telescope“ (2004) – konnten allesamt in den Top 100 der deutschen Alben-Charts landen. Ab 2010 sollte ihr dieses Kunststück hierzulande jedoch nicht mehr gelingen, obwohl sie danach noch zwei Alben veröffentlichte. Zuletzt eben „Kin“, das 2016 sogar auf Platz acht im Vereinigten Königreich landete. Der Auftakt zu einer geplanten Album-Trilogie, die sich mit dem Themenkomplex „spirit, body and mind“ beschäftigen soll.

„Wax“ ist also der Nachfolger. Und bei diesem steht eindeutig der Körper im Vordergrund und das komplexe Verhältnis, das so mancher zur Körperlichkeit hat. Das Instrument der Stunde dabei: die so oft totgesagte E-Gitarre. “I knew before I started writing that I wanted it to be an electric guitar record. It had to be visceral, about the physical, and the obstacles of that. It’s a record about human-ness, which we so often just write off as ‘flaws’. Wax evokes colonies of bees, candlelight, the material that the first long-playing records were made of”, sagt Tunstall, “but more than that, wax is produced inside your own head”.

Exemplarisch für den Style der Platte steht die energiegeladene Lead-Single „The River“ mit ihren schweren Riffs und diesem Killer-Chorus, von KT Tunstall emotional und mit kraftvoller Stimme vorgetragen. Ein Track über Eskapismus. Über die Flucht vor dem Wahnsinn in dieser Welt, vor toxischen Beziehungen  und ja, ein Track über Emanzipation. Aber auch der Opener „Little Red Thread“ und das gefühlige Bowie-Tribut „The Night That David Bowie Died“ – Co-Autor hier: Nick McCarthy – bleiben beim Hörer hängen.

Anzeige

Fazit: Verdient hier einfach mehr Spotlight, die Gute.

Anspieltipps: Little Red Thread, The River, The Night That Bowie Died

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Der junge Inspektor Morse – Staffel 1