Hotel Artemis

Hotel Artemis (foto: concorde video)

6

6 Concorde
6

Eine Mischung aus SciFi-Dystopie, Gangsterfilm und Action-Streifen: Die britisch-amerikanische Koproduktion “Hotel Artemis” liegt nun auch fürs Heimkino vor. 

Im Los Angeles des Jahres 2028 versinken die Straßen im Chaos. Ein Bürgeraufstand ist völlig außer Kontrolle geraten. Für Waikiki (Sterling K. Brown) und seine Kumpane die perfekte Gelegenheit, eine Bank zu überfallen. Als ihr Raubzug vom Kugelhagel der Polizei unterbrochen wird, bleibt der schwerverletzten Gang nur ein Ort, an den sie sich retten kann: Hotel Artemis – ein zum Mythos erklärtes, geheimes Krankenhaus für Schwerverbrecher. Unter der Obhut der Schwester (Jodie Foster) und ihres Assistenten glaubt sich Waikiki zunächst sicher. Doch der wahre Ärger beginnt, als plötzlich weitere Outlaws im Hotel einchecken …

Keine Frage: Die Macher von “Hotel Artemis” haben sich Mühe gegeben. Die Szenerie dieses fast kammerspielartigen Streifens ist äußerst gelungen, das Ganze hat durchaus Atmosphäre. Auch die Besetzung um Jodie Foster (brillant!) – zu der unter anderem auch der Musiker Father John Misty (!), Ex-Wrestler Dave Bautista, Zachary Quinto und Jeff Goldblum gehören – macht ihre Sache ganz gut und holt aus – den leider oft etwas holzschnittartigen – Charakteren und plumpen Dialogen noch jede Menge raus. Leider fehlt es dem ganzen insgesamt etwas an Tiefe. Dennoch: das Regiedebüt von Drew Pearce – der hier auch als Autor tätig war – gerät zumindest unterhaltsam und ist wirklich nett anzuschauen.

Anzeige

Fazit: Unterhaltsam, aber mit Schwächen.

More from Benjamin Fiege

“Shake”: Mando Diao mit neuer Single

Das neue Album “Good Times” mag zwar erst Mitte Mai erscheinen, Mando Diao...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree