Bruce Springsteen – Springsteen On Broadway

Bruce Springsteen - Springsteen on Broadway (foto: sony music)

8

8 Sony Music
8

Das ewige Arbeitstier: Sage und schreibe 236 Mal hat Rock-Ikone Bruce Springsteen für sein Projekt “Springsteen On Broadway” auf der Bühne gestanden. Soundtrack und Film (via Netflix) dazu sind soeben via Sony Music erschienen.

“I’ve never held an honest job in my entire life. I’ve never done any hard labour. I’ve never worked five days a week until now … I don’t like it”. Launige Worte, mit denen der Boss seinen historischen, 236 Auftritte umfassenden Gig am New Yorker Walter Kerr Theatre umschreibt. Launig, aber wahr: Springsteen, lange Jahre das musikalische Sprachrohr der US-amerikanischen Arbeiterklasse, hatte nie einen festen Job. Und dennoch schaffte er es irgendwie, in seinen Songs das Lebensgefühl der Working Class zu vermitteln, ihr Schicksal in Worte zu fassen, ohne es auch nur ansatzweise selbst erlebt zu haben. Auch ein Kunststück. Und Springsteen geht damit sympathisch selbstironisch um.

Es sind Momente wie diese “Lebensbeichte”, die “Springsteen On Broadway” so sehens- und hörenswert machen. Der Boss, das weiß man nicht erst seit gestern, ist ein begnadeter Geschichtenerzähler, der mühelos zwischen Ernsthaftigkeit und Comedy changieren kann. Basierend auf seiner Autobiografie “Born To Run” ist der Broadway-Auftritt eine musikalische Reise durch das Leben des nimmermüden Musikers, den er nur mit Gitarre und Klavier bestreitet – und eben seinen ganz persönlichen Geschichten. Ehefrau Patty Scialfa, auch Teil der E Street Band, darf für zwei Songs ebenfalls mit auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Die Atmosphäre: ruhig, intim, man kommt sich beinahe wie ein Voyeur vor.

Es ist eine Show ohne Tiefpunkte, aber mit vielen Glanzlichtern: Große Kracher wie “Born To Run”, “Dancing in the Dark”, “Born in the U.S.A.”, “Tougher Than The Rest” oder “Thunder Road” gewinnen in dieser intimen Broadway-Fassung und zeigen trotz ihres fortgeschritten Alters nochmal neue, interessante Facetten auf.

Vergangene Woche ist die Show (leider) zu Ende gegangen. Es wäre wünschenswert, wenn Springsteen mit dem Projekt auch auf Europa-Tour ginge. Wie der 69-Jährige aber der britischen “The Times” verriet, strickt er bereits an einem neuen Album. Und dann soll ja auch noch ein bereits fertiges Werk seit 2015 in der Schublade liegen. Gut möglich also, dass es den Boss weiter zu neuen Ufern zieht – und “Springsteen On Broadway” mit diesem Release Geschichte ist.

Anzeige

Fazit: Fabelhaft.

Anspieltipps: Born To Run, Dancing in the Dark, Born in the U.S.A., Tougher Than The Rest

More from Benjamin Fiege

Zak Abel mit neuer Single

Zak Abel hat mit „Love Song“ eine neue Single veröffentlicht. Nach seinen bisherigen Hits...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree