Zum Reinhören: Janelle Monáe covert David Bowies „Heroes“

Janelle Monae (foto: Wikipedia/bill ebbesen)

Janelle Monae (foto: Wikipedia/bill ebbesen)

Mit Cover-Versionen ist das ja oft so eine Sache. Oftmals hätte der Neu-Interpret das besser sein lassen sollen, manchmal aber funktioniert das Ganze auch und ist sogar vielleicht besser als das Original. Letzteres gilt beispielsweise für Jeff Buckleys „Hallelujah“ (im Original von Leonard Cohen) oder jede Band, die mal einen Song von Bob Dylan aufgenommen hat. Für eine Pepsi-Werbekampagne hat sich nun Soul-Sängerin Janelle Monáe David Bowies legendären Track „Heroes“ vorgenommen – und radikal frisiert.

Nervös, so sagte sie kürzlich dem US-Rolling Stone, sei sie nicht gewesen. Das Verhältnis zu Bowie sei von gegenseitigem Respekt und Bewunderung geprägt. Monáe: „Ich habe von seiner Frau Iman gehört, dass er ein großer Fan von mir ist, von meiner Art, wie ich mich kleide. Und von meiner Musik.“

Und so wagt sich Monáe ohne allzu große Schüchternheit an den Bowie-Klassiker aus dem Jahre 1977 – und lässt von diesem nicht viel mehr als das Gerippe stehen.

Wie das klingt? Hört selbst.

 

Text: Benjamin Fiege

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.