Wrong Trail

Wrong Trail (foto: tiberius)

Our Rating

3 Tiberius Film

3

Für Freunde des Trashs: Der Horrorfilm „Wrong Trail“ ist fürs Heimkino erschienen. Mehr als das ungewöhnliche Setting – Chile – hat der Streifen aber nicht zu bieten.

Mountainbike-Star Joe (Bryce Draper) reist mit seiner Freundin Stephanie (Natalie Burn) zu einem großen Rennen nach Chile. Während eines Trainingslaufs retten die beiden mitten im Wald einen lebensgefährlich verletzten Mann, der an einem mysteriösen Virus leidet. Scheinbar war der Fremde vor etwas auf der Flucht. Es kommt wie es kommen muss: Joe wird von dem Verletzten infiziert, dessen Zustand sich dramatisch verschlechtert. Noch dazu geraten Joe und Stephanie ins Visier einer Gang brutaler Killer, die alles daran setzen, ein undurchsichtiges Geheimnis zu bewahren. Wird es den beiden gelingen, der Gefahr zu entkommen? Denn der Virus hinterlässt weiter eine Schneise der Zerstörung …

Puh. „Wrong Trail“ hat ein dickes Problem. Nicht nur, dass zu Beginn des Films alles so belanglos wirkt. Nein, schlimmer: Keine der Protagonisten – die allesamt auch nur mittelmäßig verkörpert werden – wirkt auch nur im Ansatz sympathisch. Das macht es schwierig, mit ihnen mitzufiebern. So kann dann natürlich auch keine Spannung aufkommen. Überhaupt fehlt es dem Drehbuch an Logik, vieles wirkt arg an den Haaren herbeigezogen. Das Ende, in dem endlich aufgelöst wird, was es mit dem mysteriösen Virus auf sich hat, ist dann auch noch recht verwirrend. Schade.

Fazit: Trash.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.