#UnsereLieder: Adel Tawils Song ist fertig

30.000 Teilnehmer, 350.000 eingereichte Song-Vorschläge – das von der Telekom initiierte Projekt „Unsere Lieder werden eins“ war schon eine knifflige Angelegenheit für Sänger Adel Tawil. Geschafft hat er es trotzdem – und aus der Flut an Tracks aus den unterschiedlichsten Genres, die auf dem Portal unsere-lieder-werden-eins.de eingingen, einen gänzlich neuen gebastelt. Das Ergebnis liegt nun vor. (sponsored post)

Augenscheinlich mischten vor allem Pop-Fans bei der Aktion mit. 31 Prozent der eingereichten Songs stammten aus diesem Genre, 14 Prozent aus dem Rock-Bereich und 10 Prozent waren dem Hip-Hop zuzuordnen. Die meisten Titel stammten dabei aus den Jahren 2014/15, am häufigsten wünschten sich die User „Bye Bye“ von Cro. Aber auch Depeche Mode, The Clash, Bryan Adams, Amy Winehouse, Guns ‚N Roses, Nirvana, Metallica, Ed Sheeran und David Hasselhoff wurden unter anderem genannt – und letztlich von Tawil eingebaut.

„Es war ein bisschen so, als wäre ich mit all den vielen Menschen zusammen im Studio“, sagt Tawil und bilanziert: „Ich konnte ein bisschen in die Seele der Menschen schauen, da der Musikgeschmack sehr viel über einen aussagt. Dann aus den Playlisten, die die Leute geteilt haben, ein neues Lied zu machen, war etwas ganz Besonderes.“

Erstmals live gespielt hat Adel Tawil den Titel übrigens Mitte August beim Bundesliga-Auftakt in der Allianz-Arena, einen Tag später performte er ihn auch beim Telekom Street Gig im Münchner Kesselhaus. Bei dem intimen Konzert vor rund 800 Fans wurde dann praktischerweise auch gleich der offizielle Videoclip zu dem Song gedreht.