„The Sky Is A Neighborhood“: Foo Fighters mit neuer Single

Foo Fighters (foto: brantley gutierrez)

Mit „The Sky Is A Neighborhood“ haben die Foo Fighters nach „Run“ eine zweite Vorabsingle aus ihrem am 15. September erscheinenden Album „Concrete And Gold“ veröffentlicht. 

„Eines Nachts lag ich draußen und blickte zu den Sternen“, erinnert sich Grohl. „Ich stellte mir vor, dass es auf all diesen Sternen auch Leben gäbe, und beschloss, den Himmel als eine Art Nachbarschaft zu betrachten. Dass wir unseren Mist auf die Reihe kriegen müssen, um in diesem Universum, das voller Leben ist, zu überleben. Aber ich hatte noch keine Musik, lediglich den Titel. Ich lief also tagelang herum und summte diese Zeile in meinem Kopf vor mich hin.“ Die Melodie des Songs fiel Grohl schließlich ein, ohne dass er eine Gitarre in die Hand nehmen musste. „The Sky Is A Neighborhood” flog der Band auf ganz natürliche Art und Weise zu und wurde innerhalb von nur einem Nachmittag von Grohl zusammen mit den übrigen Foo Fighters Taylor Hawkins, Nate Mendel, Chris Shiflett, Pat Smear und Rami Jaffee aufgenommen. „Und als wir fertig waren, dachte ich: ‚Ok, jetzt haben wir ein Album. Das ist es, wir können einen Haken dahinter machen‘“, so Grohl. „Als wir uns ans Mischen machten, wurde mir plötzlich klar, dass wir erreicht hatten, was wir uns vorgenommen hatten: diese gigantische Foo Fighters-Platte zu machen, mit einem Greg-Kurstin-esken Feeling für Melodie und Arrangement. Etwas, dass wir noch nie zuvor gemacht hatten.“

 

Natürlich braucht ein Song wie „The Sky Is A Neighborhood” eine adäquat ambitionierte visuelle Umsetzung und so inszenierte Dave Grohl zusammen mit Director Of Photography Brandon Trost und den Therapy Studios ein kaleidoskopisches Mini-Epos, dass die Größe der Rock-Hymne auf großartige Art und Weise widerspiegelt. Ein visuelles Erlebnis jenseits jeglicher filmischer Erfahrung, mit hypnotischen Farbstrudeln außerirdischen Ursprungs, glühenden Augen und schwebenden Kindern, gleichsam wunderschön und gruselig. Gleichzeitig stellen die Foo Fighters einen Sternbild-Betrachter zur Verfügung, mit dem die Fans den benachbarten Sternenhimmel mit Hilfe des Handys erkunden können. Einfach auf die Seite https://sky.foofighters.com/ gehen und den Instruktionen folgen.

 

Am 7. Oktober startet mit dem CAL JAM 17 die umfangreiche US-Tour der Band. Das CAL JAM 17 im Glen Helen Regional Park im kalifornischen San Bernardino ist nicht nur das größte Foo Fighters-Konzert als Headliner in den USA überhaupt, sondern ganz im Geiste des ursprünglichen „California Jam“ ein eintägiger Marathon mit Essen, Trinken und Abrocken mit einem unfassbaren Line-Up: Queens of the Stone Age, Cage The Elephant, Liam Gallagher, The Kills, Royal Blood, Japandroids, Wolf Alice, Bob Mould, The Struts, Bully, Circa Waves, Babes in Toyland, Adia Victoria, Fireball Ministry, The Obsessed, Pinky Pinky, Starcrawler, White Reaper. Neben zwölf Stunden „Rock’n’Roll Good Times“ bietet das CAL JAM 17 u.a. Camping-Möglichkeiten, Fahrgeschäfte, Wasserrutschen, ein mobiles Aufnahmestudio und viele weitere Attraktionen. Am Freitagabend, den 6. Oktober, haben die Camper die Gelegenheit, die beste Go-Go-Band des Welt, Big Tony & Trouble Funk, zu erleben, ein Open-Air-Kino zu besuchen und es warten viele andere Überraschungen.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.