The Beat: „Macarena was a Bitch!“

Hand aufs Herz: Kennen Sie jeden Text eines Liedes, zu dem Sie ausgelassen die Hüften schwingen? Hören Sie da genauer hin? Nein? Sollten Sie aber. Hatten wir Ihnen ja schon mal in unserem Beitrag über eindeutig doppeldeutige Songtexte geraten. Dann ergeht es Ihnen auch nicht wie diesen 90er-Jahre-Kids in einem YouTube-Video, die jetzt, Jahre später,  erstmals realisieren, zu welchen Lyrics sie da „Macarena“ getanzt haben. Obwohl der Text sogar recht eindeutig war.

Es gab damals kein Entrinnen. 1996 war’s, da schlug „Macarena“ von Los Del Río ein wie eine Bombe. Der Song des spanischen Pop/Flamenco-Duos lief buchstäblich überall: im Musikfernsehen, im Radio, auf Geburtstagsfeiern, Schulpartys und sogar Hochzeiten.

Aber, jetzt mal ehrlich, hat sich damals irgendjemand tatsächlich einmal Gedanken zu dem Text gemacht? Hat da mal einer hingehört?

Schauen wir uns den Text doch mal genauer an:

„Give your body joy, Macarena
Because your body is meant to be given joy and good things
Give your body joy, Macarena.
Hey Macarena!

Macarena has a boyfriend who is named
Who is named with the last name Vitorino
And while he was being sworn in as a conscript
She’s giving it to two friends

Macarena dreams of the Corte Inglés
and she buys herself the most modern clothes
She would like to live in New York
And seduce a new boyfriend… aaay!“

Fassen wir es nochmal auf Deutsch zusammen: Der Titel handelt von einem Mädchen names Macarena, die ihren Freund, der sich zum Bund gemeldet hat, mit zwei Freunden hintergeht. Kein Dance-Hit für die ganze Familie, möchte man meinen, aber die Pop-Geschichte belehrte uns eines Besseren.

Zum Brüllen komisch, wie diese 90er-Jahre-Kids auf dem YouTube-Kanal DistractifyVideo mit der Wahrheit konfrontiert werden.

Inspiriert wurde der Track angeblich durch den Auftritt einer Flamenco-Tänzerin. „Macarena“ wurde 1993 in Spanien rasch bekannt, doch erst Jahre späte eroberte das Lied Lateinamerika. Von dort gelangte er über spanischsprachige Radiosender in den Süden der USA. 1995 entdeckte das Producer- und Remixer-Duo Carlos Alberto de Yarza und Mike Triay das Stück und machte aus den traditionellen Gitarrenklängen mit spanischem Gesang und rhythmischem Klatschen eine diskotaugliche Version. Sie verpassten ihm elektronische Klänge, einen weiblichen Chor und englische Lyrics. Der Macarena-Remix eroberte weltweit fast überall die Spitzen der Pop-Charts und war der Sommerhit des Jahres. Dazu gab es einen Modetanz, der in einer spanischen Tanzschule entwickelt und ihm dazugehörigen Clip umgesetzt wurde. Schien damals irgendwie jeder zu können. Berühmt-berüchtigt ist die Szene, in der die US-Botschafterin und spätere Außenministerin Madeleine Albright vor einer UN-Sicherheitsitzung dem Botschafter Botswanas den Tanz beizubringen versucht. Was der sich angesichts des Texts dabei wohl gedacht haben mag?