Soundgardens Chris Cornell mit Solo-Album

Chris Cornell (foto: Jeff Lipsky)

Chris Cornell wurde bereits mehrfach mit dem Grammy-Award ausgezeichnet, war für den Golden Globe nominiert und ist ein gefeierter Sänger und Songschreiber. Nun veröffentlicht er sein fünftes Studioalbum „Higher Truth“ am Freitag, den 18. September bei Universal Music.

Produziert wurde „Higher Truth“ von Brendan O’Brien (Bruce Springsteen, Pearl Jam, Neil Young). Das Album soll über verschiedene Musikgenres hinaus menschliche Geschichten erzählen. Inspiriert worden sei Cornell dabei von außergewöhnlichen Arrangements von Musikern wie Nick Drake, Daniel Johnston und den „White Album“-Ära-Beatles. „Higher Truth“ soll auch als Deluxe-Version mit vier Bonustracks erscheinen.

Die erste Single aus dem Album “Nearly Forgot My Broken Heart” feierte bereits am 11. August Premiere auf Beats 1/Apple Music. Cornell sprach in der Sendung mit Zane Low über das neue Album und die Single. Fans, die das Album bei iTunes vorbestellen, erhalten “Nearly Forgot My Broken Heart” als einen Sofortdownload.Das Lyricvideo zum Song lief unter der Regie von Josh Graham.

Am 17. September startet Cornell seine „Higher Truth acoustic“-Tour durch Nordamerika in Phoenix/Arizona. Er wird dabei in einigen berühmten Venues wie der Walt Disney Concert Hall in Los Angeles, dem Ryman Auditorium in Nashville oder der Massey Hall in Toronto Halt machen, bevor er am 2. November in Austin, TX die Tour beenden wird.