Shania Twain – Now

Shania Twain - Now (foto: universal music)

6

6 Universal Music / Eagle Vision
6

Lange war es still um Shania Twain: Seit 2002 hatte die Country-Sängerin, die in den neunziger Jahren mit einer ganzen Reihe großer Hist die Charts mitbeherrschte, kein neues Album mehr veröffentlicht. Nun, nach 15 Jahren, kehrt die Gute mit neuem Material zurück: Der Longplayer “Now” ist soeben bei Universal Music erschienen.

In den neunziger Jahren war Shania Twain eine sichere Bank: Mit Hits wie “Any Man Of Mine”, “(If You’re Not In It For Love) I’m Outta Here”, “You’re Still The One”, “That Don’t Impress Me Much” oder “Man! I Feel Like A Woman” verdiente sich die kanadische Musikerin seinerzeit den Beinamen “Queen Of Country Pop”, heimste fünf Grammys ein und verkaufte mehr als 85 Millionen Platten. Für die Alben “The Woman In Me” (1995), “Come On Over” (1997) und “Up” (2002) gab es drei Diamant-Auszeichnungen. Nicht übel.

Dann allerdings schlug das Schicksal unbarmherzig zu. Ihre Ehe, aus der auch Nachwuchs hervorging, zerbrach, und auch wenn sich die gute Shania neu verliebte, setzte ihr der Stress so sehr zu, dass ihre Stimmbänder in Mitleidenschaft gezogen wurden. Diagnose: Lyme-Borreliose. Twain musste sich acht Jahre lang ins Leben und das Musik-Biz zurück kämpfen.

Es ist also ein langer, steiniger Weg, der hinter Twain liegt – und an dessen Ende nun ihr fünftes Studioalbum “Now” steht, bei dem sie erstmals in ihrer nun schon drei Jahrzehnte andauernden Karriere alle Songs im Alleingang geschrieben und auch als Co-Produzentin fungiert hat. Es ist kein Album, auf dem Twain mit dem Schicksal hadert, sondern eines, das einen gewissen Optimismus versprüht. Der Opener “Swingin’ With My Eyes Closed” mit seinen Reggae-Anleihen und die Single “Life’s About To Get Good” stehen dafür schon exemplarisch. “Home Now” geht dann schon wieder mehr in Richtung typischem Twain-Country-Pop. Interessant auch der Refrain von “Roll Me On The River”, der Elemente aus Soul und Gospel aufweist. Eine schöne Piano-Ballade hat die gute Shania mit “Soldier” dann auch noch auf das Machwerk gepackt. Vor allem textlich interessant ist das vordergründig poppige “Light Of My Life”, das man zwar einerseits als Song über eine unerfüllte Liebe verstehen, andererseits aber auch als Stalker-Ballade interpretieren könnte.

Eher seicht geraten sind dagegen die astreinen und viel zu glatten Pop-Nummern “Poor Me” und “Who’s Gonna Be Your Girl”. “More Fun” ist zwar eigentlich auch so eine, geht aber durch ihre Eingängigkeit irgendwie klar (jeder braucht eben ein guilty pleasure. Also starrt mich nicht so an!).

Die ganz großen Hits, wie sie Twain früher am Fließband produzierte, fehlen hier. Zwar finden sich auf “Now” einige nette Nummern, der ganz große Wurf ist es aber nicht. Dafür fehlt es zu vielen Tracks an Ecken und Kanten.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzdHlsZT0id2lkdGg6IDEyMHB4OyBoZWlnaHQ6IDI0MHB4OyIgc3JjPSIvL3dzLWV1LmFtYXpvbi1hZHN5c3RlbS5jb20vd2lkZ2V0cy9xP1NlcnZpY2VWZXJzaW9uPTIwMDcwODIyJmFtcDtPbmVKUz0xJmFtcDtPcGVyYXRpb249R2V0QWRIdG1sJmFtcDtNYXJrZXRQbGFjZT1ERSZhbXA7c291cmNlPXNzJmFtcDtyZWY9YXNfc3NfbGlfdGlsJmFtcDthZF90eXBlPXByb2R1Y3RfbGluayZhbXA7dHJhY2tpbmdfaWQ9bmVvZ2hvLTIxJmFtcDttYXJrZXRwbGFjZT1hbWF6b24mYW1wO3JlZ2lvbj1ERSZhbXA7cGxhY2VtZW50PUIwNzFHUTZNTUImYW1wO2FzaW5zPUIwNzFHUTZNTUImYW1wO2xpbmtJZD03ODExNmY0NzAxYjAwNzYxZTdmNTY4OGFmNzQxYmQ1YSZhbXA7c2hvd19ib3JkZXI9dHJ1ZSZhbXA7bGlua19vcGVuc19pbl9uZXdfd2luZG93PXRydWUiIHdpZHRoPSIzMDAiIGhlaWdodD0iMTUwIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgbWFyZ2lud2lkdGg9IjAiIG1hcmdpbmhlaWdodD0iMCIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Fazit: Welcome back! Aber bitte nicht allzu weit in den Pop abdriften.

Anspieltipps: Home Now, Light Of My Life, Soldier, Roll Me On The River, More Fun

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3dlLVZmTm5ienpZIiB3aWR0aD0iNjIwIiBoZWlnaHQ9IjM0OSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+
Tags from the story
More from Benjamin Fiege

Live: Depeche Mode in Mannheim

Mit einer fulminanten Show zogen Depeche Mode am Donnerstagabend in der ausverkauften...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree