Robin Schulz: „Prayer C“ erfolgreichste deutsche Produktion aller Zeiten

Robin Schulz (foto: warner)

Spätestens jetzt zählt DJ Robin Schulz zu den ganz großen Nummern: Die Gesellschaft für Konsumforschung hat nämlich festfestellt, dass seine Single „Prayer in C“ die erfolgreichste deutsche Produktion aller Zeiten ist.

Zunächst war der Osnabrücker der erste deutsche Künstler, der jemals Platz eins der internationalen Shazam-Charts belegte. Mit seinem Über-Hit „Prayer In C“ stieg er sodann in 17 Ländern auf die Spitzenposition der nationalen Singles-Charts ein. Doch damit nicht genug: Wie die aktuellen globalen Charts-Auswertungen der GFK belegen, konnte kein Künstler überhaupt in den letzten beiden Jahren so viele No.1-Hits in der deutschen, österreichischen und schweizer Chartsspitze platzieren wie er.

Doch die überwältigendste Nachricht dürfte sicher diese sein: Sein Remix des Lilly Wood & The Prick-Songs „Prayer In C“ ist in den internationalen Charts der erfolgreichste in Deutschland produzierte Hit aller Zeiten!

In stolzen 92 Nationen (!) platzierte sich „Prayer In C“ in den iTunes-Charts, davon in 68 Ländern unter den Top-25 und war Dauergast in den weltweiten Shazam- und Spotify-Top 10. Er erhielt für „Waves“ eine Grammy-Nominierung in der Kategorie „Best Remix“ sowie für sein Album „Prayer“ einen Echo in der Kategorie „Dance National“. Obendrein betreibt er den erfolgreichsten deutschen YouTube-Kanal mit gegenwärtig über 810 Millionen Views und knapp 1,3 Millionen Abonennten. Hierfür erhielt er Anfang des Jahres einen YouTube-Award für mehr als eine Million Abonnenten. Der Online-Dienst Socialblade kürte Robin Schulz‘ YouTube-Kanal daraufhin zum wichtigsten aus Deutschland über alle Genres und Grenzen hinweg.

Darüber hinaus schaffte es der DJ-Superstar sich zudem sechs Mal in Folge auf Platz 1 der deutschen Radio-Airplay-Charts zu platzieren und auch im Bereich Streaming spielt Schulz in der Oberliga, denn sein Titel „Sugar“ war bei Spotify der „Most Viral Track 2015“. Kein Wunder also, dass sein Album „Sugar“ sowie seine aktuelle Single „Show Me Love“ jeweils mit einem Gold-Award ausgezeichnet wurden. Das cineastische Video zu „Show Me Love“, das nun mehr als 8 Millionen Views zählt, gibt es hier zu sehen:

Derzeit ist Schulz übrigens auf „Sugar European Tour“, die ihn unter anderem nach Paris, Rom, Mailand, Amsterdam, Wien sowie Hamburg führt – und restlos ausverkauft ist.

In Deutschland macht Robin Schulz überdies noch am 11. März in Köln Station. Das Publikum kann eine aufwendige Bühnenproduktion mit beeindruckender Lichtshow, Special Effects und Gästen wie etwa Jasmine Thompson und Richard Judge erwarten.