Prince – 4Ever

Prince - 4ever (foto: warner music)

Our Rating

8 Warner

8

Mit einer Besonderheit wartet die Greatest-Hits-Collection „Prince 4Ever“ auf. Die Compilation umfasst bislang unveröffentlichtes Material aus dem Bestand des legendären Archivs der Musik-Legende. Es sind die ersten Prince-Aufnahmen, die nach seinem Tod am 21. April dieses Jahres veröffentlicht werden. 

Klar, keine Frage, die großen Hits der Ikone werden hier natürlich zusammengeführt: „When Doves Cry“, „Let’s Go Crazy“, „Kiss“, „Little Red Corvette“, „Purple Rain“, „Raspberry Beret“, „Sign O’ The Times“, „Alphabet Street“, „Batdance“ und „Cream“ – alles dabei. Soweit so erwartbar.

Für Prince-Sammler interessant macht diese Doppel-CD aber „Moonbeam Levels“, ein bisher unveröffentlichter Song, den Prince im Jahre 1982 während der „1999“-Sessions aufgenommen hat, und der später für das Repertoire des nie veröffentlichten Albums „Rave Unto The Joy Fantastic“ geplant war. Bei dem Track handelt es sich um eine zum Mitwippen einladende R&B-Ballade mit wunderbaren Piano-Parts, typischen Prince-Vocals und erhöhtem Ohrwurm-Faktor. Dennoch wohnt dem Ganzen eine gewisse Abgründigkeit inne. Es verursacht schon Gänsehaut, wenn Prince da singt: „Please send all your moonbeam levels to me/ I’m looking for a better place to die.“

Eine nette Überraschung ist auch die gefühlvolle Live-Version des Klassikers „Nothing Compares 2 U“, die die zweite CD abschließt.

„Prince 4Ever“ erscheint mit einem 12-seitigen Booklet mit bisher nie gezeigten Fotos des renommierten Fotografen Herb Ritts.

Keine Frage: Wir werden uns in den kommenden Jahren auf noch viele weitere Veröffentlichungen gefasst machen dürfen. Immerhin, so heißt es ja, sollen in den Archiven von Paisley Park ja noch unzählige unveröffentlichte Aufnahmen schlummern. Von kompletten Alben ist sogar die Rede. Als nächstes wird Anfang 2017 eine remasterte Deluxe-Version von „Purple Rain“ veröffentlicht werden, der Prince laut Label noch kurz vor seinem Tod zustimmte. Die remasterte Edition des Klassikers wird von einem zweiten Album mit vorher unveröffentlichtem Material einhergehen. Mehr Details folgen.

Anzeige

Fazit: Für Einsteiger und Sammler gleichermaßen geeignet.

Anspieltipps: Purple Rain, Moonbeam Levels, Kiss, Nothing Compares 2 U (live)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.