Passenger: Neues Album im September

Passenger (foto: jared seng)

Hingeschaut: Passenger präsentiert das Video zu seiner neuen Single „Anywhere“. Der Song stammt vom kommenden, achten Album „Young as the Morning, Old as the Sea“, das am 23. September erscheinen wird.

Passengers achtes Album „Young as the Morning, Old as the Sea“ ist laut Waschzettel geprägt von dem Verlangen nach Veränderung. Seine Handschrift als Songwriter und seine unverkennbare Art, seine Songs vorzutragen, haben sich dabei jedoch kaum verändert.

Was hat sich nun verändert? Während die jüngsten Alben alle in Sydney aufgenommen wurden, fanden die Aufnahmen zu „Young as the Morning…“ in Neil Finns Roundhead Studio in Neuseeland statt, dessen großartige Landschaften inspirierend wirkten. Auch die Songtexte auf dem neuen Album drängen nach neuen Horizonten. Die so persönlichen wie universellen Geschichten über Beziehungen und das Vergehen der Zeit sind nach wie vor präsent. Doch diesmal werden die Songs um raumgreifende Landschaften erweitert: finnische Wälder, norwegische Seen, schottische Highlands und italienische Küstenstreifen.

Musikalisch wurde ebenfalls ein Gang hochgeschaltet. „Young as the Morning…“ entstand neuerlich in Co-Produktion mit Chris Vallejo (INXS, Jon Spencer Blues Explosion, Empire of the Sun). Beim neuen Album wurde das Gespann jedoch von einigen Musikern unterstützt. „Chris und ich waren uns einig, dass wir bei dem neuen Album einen Schritt weiter gehen“, erklärt Rosenberg. „Wir holten einige großartige Musiker hinzu, die ich kennengelernt und mit denen ich bereits auf einigen Festivals gespielt hatte. Wir verstanden uns richtig gut. Zum ersten Mal haben wir auch so etwas wie eine Vorproduktion gemacht. Wir trafen uns für eine Woche in Sydney, ungefähr einen Monat vor den Albumaufnahmen. Das bedeutete, dass die Jungs sich mit den Songs vertraut machen konnten und wir uns besser kennenlernten. Der eigentliche Aufnahmeprozess, der auch in Stress ausarten kann, war dann ganz entspannt.“

Im Herbst sind fünf Deutschlandkonzerte geplant:
04.10.2016 – Tempodrom (Berlin) | live
29.10.2016 – Palladium (Köln) | live
30.10.2016 – Jahrhunderthalle(Frankfurt) | live
01.11.2016 – Sporthalle (Hamburg) | live
03.11.2016 – Zenith (München)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.