Nach 20 Jahren: Pink Floyd kündigen neues Album an

Pink Floyd 1973. (Foto: Wikipedia/Tim Duncan)

Gerüchte gab es schon lange, nun hat ein Sprecher des Gitarristen David Gilmours es offiziell bestätigt: 20 Jahre nach „Division Bell“ bringen Pink Floyd („Wish You Were Here“) ein neues Album heraus. „The Endless River“ soll im Oktober 2014 erscheinen.

So wie es sich heutzutage offenbar geziemt, kündigen die ganz Großen neue Releases mittlerweile ohne viel Tamtam via Social Media an. So auch Pink Floyd. Via Twitter ließ die Band am Samstag geradezu beiläufig die Katze aus dem Sack: “Btw Pink Floyd album out in October is called „The Endless River“. Based on 1994 sessions is Rick Wright’s swansong and very beautiful”, zwitscherte Polly Samson, ihres Zeichens Frau Gilmour. Durga McBroom-Hudson, eine frühere Background-Sirene  der Band, legte auf Facebook nach: “YES. THERE IS A NEW PINK FLOYD ALBUM COMING OUT. AND I’M ON IT.”

Ursprünglich sollen die Stücke für ein Album namens „Big Spliff“ geplant gewesen sein. Dabei sollte es sich um ein reines Instrumental-Album handeln. Von diesem Plan ist die legendäre Kapelle jedoch abgerückt.

Kleiner Wermutstropfen: Eine neue Tour soll es nicht geben. Gründungsmitglied Roger Waters wird auch nicht auf der neuen Platte vertreten sein, er verließ die Band bereits nach „The Final Cut“ 1983.