My Soundtrack: Mark Hole

Mark Hole (foto: mark hole)

London Calling: Mark Hole gehört zu den vielversprechenden Singer-Songwritern der britischen Hauptstadt. In der Vergangenheit arbeitete der Gute bereits mit Rock Mafia, Duke Dumont, Red One, Amanda Ghost sowie  Jakwob zusammen und begleitete Tori Amos auf Tour. Auch als Zulieferer für andere Künstler ist der Mann gefragt, dem Schweden Robin Bengtsson schrieb er  den Song „Constellation Prize“ auf den Leib. Für uns hat sich Mark Hole die Zeit genommen, sich über jene fünf Songs Gedanken zu machen, die ihn in seinem Leben entscheidend prägten.

 

1. Bob Marley – „Trenchtown Rock“ 

One of the greatest lyrics of all time: „One good thing about music is when it hits you feel no pain, so hit me with music“.

Eine der besten Lyrics aller Zeiten: „One good thing about music is when it hits you feel no pain, so hit me with music“.

 

2. James Warren –  „Everybody Gotta Learn Sometime“

First performed by The Korgis but by far the best version is by Beck. The Music, the chords, melody and lyric break’s my heart every time. First song I ever cried to.

Zuerst von den Korgis gespielt, aber die beste Version stammt von Beck. Die Musik, die Akkorde, die Melodie und der Text brechen mir jedes Mal das Herz. Der erste Song, zu dem ich weinte.

 

3. Marva Whitney – „What do I have to do to prove my love to you“

Performed by Marva Whitney, one of James Brown’s Funky Divas. I never get bored of this recording. The base line, the beat, the brass while Marva screams is my kind of musical heaven……. plus if you listen right to the end you can hear James Brown say „That’s it“….. as a congratulations to the band. Well done that was the take.

Performt von Marva Whitney, einer von James Browns Funky Divas. Diese Aufnahme wird mir niemals langweilig. Der Basslauf, der Beat, die Bläser, während Marva schreit – das ist mein musikalischer Himmel. Wenn man den Song bis zum Ende hört, kann man James Brown „That’s It“ sagen hören  – als Gratulation an die Band. Toller Take.

 

4. „Adele vs. Daft Punk – Something About The Fire“

Yes this one is a mash up….. but I can’t get enough of it….. the original backing for Adele’s Something About the Fire I was never into…. but when you hear her vocal over Daft Punk, it come’s alive.

Ja, das ist ein Mash Up. Aber ich kann davon nicht genug bekommen. Ich war nie ein großer Fan vom Original-Backing von Adeles „Something About The Fire“. Aber wenn ihre Stimme über Daft Punk gelegt wird, wird das Ganze lebendig.

 

5. Chef (South Park) – „Suck on my chocolate salted balls“

Need I say more?

Muss ich noch mehr sagen?