My Soundtrack: Larkin Poe

Larkin Poe (foto: mark hug/universal music)

Wer solche Fans hat, kann kein schlechter Mensch sein: Das Schwestern-Duo Larkin Poe, bestehend aus Rebecca und Megan Lovell, darf illustre Kollegen wie Elvis Costello und Conor Oberst zu seinen Verehrern zählen. Und auch wir haben uns jüngst etwas in die beiden verguckt, als Larkin Poe mit „Reskinned“ ein neues Album veröffentlichten. Nun standen uns die Lovell-Sisters für unsere „My Soundtrack“-Reihe Rede und Antwort.

 

Jeff Buckley – Lover You Should Have Come Over

The entire Jeff Buckley album ‘Grace’ opened our eyes/ears to the tantalizing possibilities of songwriting. We solely covered traditional folk ballads our first few years in music, never our own original songs… Jeff Buckley’s intimate angst-ridden storytelling shifted our focus. We needed to sing and play our own stories in our own voice.

Das Jeff-Buckley-Album „Grace“ öffnete uns die Augen, was die verlockenden Möglichkeiten in Sachen Songwriting angeht. In unseren Anfangsjahren coverten wir ja zumeist traditionelle Folk-Balladen und spielten keine eigenen Songs. Jeff Buckleys von der Angst getriebenes Storytelling hat unseren Fokus da zurecht gerückt. Wir sollten unsere eigenen Geschichten singen und erzählen – mit unserer eigenen Stimme.


Pink Floyd – Comfortably Numb

Our dad pumped the rock and roll classics for us in the mini-van from the cradle on, so this song feels like a cut from the soundtrack of our childhood. Thanks to dad, rock n roll music flows through our veins. Pink Floyd set the standard for incredible lyrics and melodies high and this song holds a special place in our hearts.

Unser Dad spielte in seinem Mini-Van immer die alten Rock-and-Roll-Klassiker, und dieser Song fühlt sich deshalb so an, als wäre er ein Teil des Soundtracks unserer Kindheit. Dank unseres Vaters fließt Rock and Roll durch unsere Venen. Pink Floyd haben die Messlatte in Sachen Lyrics und Melodien sehr hoch gelegt, und dieser Song hat einen besonderen Platz in unseren Herzen.


Fleetwood Mac – Never Going Back Again

„Rumors“ was always an important inspiration album for Larkin Poe and, to us, ‚Never Going Back Again‘ is the pinnacle. From the amazing, tight harmonies and solid songwriting, to the dreamy, tactile sounds of the instruments – we’ve always inspired to make an album that’s as strong from cover to cover as „Rumors“.

„Rumors“ war für Larkin Poe immer ein inspirierendes Album, „Never Going Back Again“ war sein Höhepunkt. Seien es die wunderbaren, tighten Harmonien und das solide Songwriting oder die träumerischen, taktilen Klänge der Instrumente – wir wollten immer ein Album machen, das so stark ist wie „Rumors“.

 

Led Zeppelin – Kashmir

In the past few years we’ve been heavily delving into riff driven music and who better to take a lesson from than Led Zeppelin? It doesn’t get better than ‘Kashmir‘ for raw vocals and beefy, satisfying licks. Mmm.

In den vergangenen Jahren haben wir uns in Musik verbissen, in denen Riffs eine zentrale Rolle spielen. Und von wem schaut man sich da eher etwa ab als von Led Zeppelin? „Kashmir“ ist in dieser Hinsicht schwer zu übertreffen. Diese rohen Vocals und diese beefy, befriedigenden Licks. Mmm.

 

Dolly Parton – Jolene

Taking it back to our folky roots, ‘Jolene‘ reminds us of where we come from. All our family hails from the Southeast USA – Tennessee, Georgia, Alabama – the birthplace of beautiful mountain music. Our mother, Trissa Jolene, was raised in the very place Dolly Parton was born! ‘Jolene‘ is very near and dear to our hearts.

Das erinnert uns an unsere folkigen Wurzeln. „Jolene“ erinnert uns daran, von wo wir herkommen. Unsere Familie stammt aus dem Südosten der USA  – Tennessee, Georgia, Alabama – dem Geburtsort der schönen Mountain Music. Unsere Mutter, Trissa Jolene, wuchs im selben Ort auf, in dem Dolly Parton geboren wurde. „Jolene“ ist uns sehr nah und lieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.