My Soundtrack: Izzy Bizu

Izzy Bizu (foto: cypress agentur)

Izzy Bizu hat das Zeug zum Weltstar. Gerade hat die Tochter einer äthiopischen Mutter und eines englischen Vaters ihr Debütalbum „A Moment of Madness“ veröffentlicht, das wir ja bereits hier schon rezensiert hatten. It has next big thing written all over it. Für uns hat sich die Gute Zeit genommen, um für unsere „My Soundtrack“-Rubrik tief in ihren Erinnerungen zu kramen und die fünf Songs zu nennen, mit denen sie ganz besondere Momente verbindet.

Amy Winehouse – Stronger Than Me

Helped me to understand boys.

Half mir, Jungs zu verstehen.

 

Marvin Gaye – Inner City Blues

Gave me comfort when I was late on my bills. lol

Tröstete mich, wenn ich mal wieder meine Rechnung zu spät bezahlt habe.

 

The Black Keys – Everlasting Light

One of those songs that made me fall in love harder than I thought I could.

Einer dieser Songs, in die ich mich stärker verliebte als ich es je für möglich hielt.

 

The Antlers – Corsicana

The first time I saw Paris from the view of a balcony.

Das erste Mal, als ich Paris vom Balkon aus betrachtete …

 

Rodriguez – Sugar Man

I covered „Sugar Man“ on my first open mic, his story inspired me.

Ich coverte „Sugar Man“ bei meiner ersten Open-Mic-Nacht, seine Story inspirierte mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.