My Soundtrack: Amanda

Amanda (foto: david königsmann)

Amanda ist eine Frau, die viele musikalische Spielarten beherrscht: Rap, Soul, Pop, you name it. Ihre Stimme begleitet die Hauptstadt seit über einem Jahrzehnt. Erst als Rapperin She-Raw, dann als Radiomoderatorin, jetzt als Musikerin, die sich mit ihrem Album „Karussell“ komplett neu erfunden hat. Bevor die Gute Ende September auf Tour (Termine: siehe am Ende des Artikels) geht, hat sie sich Zeit für unsere My-Soundtrack-Reihe genommen.

 

1. The Fugees – Fu-Gee-La

Das war der erste Hip-Hop-Song, den ich komplett auswendig konnte – und da war ich super stolz drauf!

 

2. Beyoncé – Irreplaceable

Ich habe ja auch schon die eine oder andere Beziehung hinter mir und musste das auch ab und zu mal singen. Das Thema wird nicht alt.

 

3. Britney Spears – Hit me Baby (One More Time)

Das geht jetzt auch wieder ganz weit zurück, aber ich war ein sehr glücklicher Teenager und dieser Song hat mich auch total geflashed.

 

4. Prince – Purple Rain

Krasseste Produktion, die es bis heute gibt. Instrumentalisierung on Point, textlich unschlagbar, ein Stück Musikgeschichte!

 

5. Haftbefehl feat. Marteria – Ich rolle mit meinem Besten

Ich habe ja quasi auch so einen Song, für meine beste Freundin (lacht). Und außerdem kann man bei Haftbefehl immer so schön pöbeln.

 

TERMINE

26.09.2017
FRANKFURT
NACHTLEBEN
27.09.2017
HANNOVER
LUX
28.09.2017
HAMBURG
STAGE CLUB
29.09.2017
BERLIN
MUSIK & FRIEDEN
12.10.2017
STUTTGART
CLUBCANN
13.10.2017
MÜNCHEN
KRANHALLE
14.10.2017
KÖLN
LUXOR

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.