My Soundtrack: Adna

Adna (foto: marcus nyberg)

Die Lo-Fi-Singer-Songwriterin Adna kommt zwar aus Schweden, lebt aber mittlerweile in Berlin. Hier hat die Gute auch an ihrem dritten Album „Closure“ gebastelt, das im März erschienen ist. Ein Album, das durch seine Dunkelheit besticht. Ob ihre persönliche Lebens-Playlist ebenso düster ist, verrät uns Adna, deren Songs schon mehr als 20 Millionen Mal gestreamt wurden, in einer neuen „My Soundtrack“-Folge.

 

Damien Jurado – Working Titles 

My favorite lyrics are in this song. I even have them framed on my bedroom wall.

Meine Lieblingslyrics finden sich in diesem Song. Ich habe sie sogar eingerahmt im Schlafzimmer hängen.

 

Bon Iver – Perth 

This will always be my favorite band, mostly because music for me turned into something else when I first heard them. Finally, I discovered something in music that made me want to be brave and try to express myself through music. And this song and its intro is just perfect.

Dies wird für immer meine Lieblingsband sein, weil mich die Musik verändert hat, als ich sie das erste Mal gehört habe. Endlich hatte ich etwas in Musik entdeckt, das mich mutig werden ließ  und mich dazu brachte, mich musikalisch auszudrücken. Dieser Song und dieses Intro sind einfach perfekt.

 

Joy Division – Isolation 

As a kid I loved Joy Division in secret. I was a little scared people would think it was too heavy. Then when I finally turned 18 I made a tattoo of the Unknown Pleasures artwork. That’s how much I like them. And this is the song I listened to the most.

Als Kind liebte ich heimlich Joy Division. Ich hatte ein bisschen Angst, dass Leute denken könnten, die Musik sei zu heavy. Als ich dann endlich 18 wurde, ließ ich mir ein Tattoo des „Unknown Pleasures“-Artworks stechen. So sehr mag ich diese Band. Und das ist der Song, den ich am meisten hörte.

 

Beach House – Take Care 

I’ve listened to this song almost every day for a lot of years now, so I guess that says it all.

Ich höre diesen Song seit Jahren täglich. Das sagt wohl alles.

 

Ásgeir – Going Home

Weirdly enough I actually just discovered Ásgeir and this song is just beautiful and sad and calming in a heartbreaking way. Listening to it feels like meditating. So yeah, a new favorite song.

Komischerweise habe ich Ásgeir gerade erst für mich entdeckt. Dieser Song ist einfach schön und traurig und beruhigend in einer herzbrechenden Art und Weise. Ihn zu hören fühlt sich wie Meditation an. Also ja, ein neues Lieblingslied.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.