Mit Richie Sambora: Bon Jovi in Rock ‘n’ Roll-Hall of Fame aufgenommen

Bon Jovi (foto: universal music)

Wiedervereinigung für eine Nacht: Bei ihrer Aufnahme in die Rock ‘n’ Roll-Hall of Fame sind Bon Jovi gestern in kompletter Besetzung angetreten.

Will heißen: Sowohl der langjährige Gitarrist Richie Sambora und Ex-Bassist Alec John Such waren in Cleveland (Ohio) mit von der Partie. Such musste die Band 1994 verlassen, nachdem seine Kollegen mit seiner Studio-Performance dem Vernehmen nach nicht mehr einverstanden waren. Für ihn rückte Hugh McDonald nach, der bis heute mit dabei ist. Richie Sambora verließ die Band 2013 während einer laufenden Tournee, seit 2015 wird er offiziell nicht mehr als Mitglied geführt. In den Jahren zuvor lag der Gitarrist immer mal wieder mit Band-Chef Jon Bon Jovi über Kreuz, hatte aber auch immer wieder mit Suchtproblemen zu kämpfen.

Auf der Bühne in Cleveland war von all diesen Querelen jedoch nichts zu spüren, alles lief ganz friedlich ab. Gemeinsam wurde dann auch noch musiziert, Bon Jovi gaben vier Songs zum Besten: “You Give Love A Bad Name” und “Livin’ On A Prayer”.

Neben Bon Jovi wurden in der vergangenen Nacht auch die Dire Straits, Nina Simone, The Cars und The Moody Blues in die Ruhmeshalle aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.