Mile Me Deaf – She’s Quite Alright

Österreich scheint gerade ein ganz gutes Pflaster für junge Musiker zu sein: Ja, Panik, Bilderbuch, Wanda, der Nino aus Wien, you name it. Mit Mile Me Deaf schickt sich nun die nächste Band aus dem Nachbarland an, ein erfolgreicher Ösi-Export zu werden. Mit „She’s Quite Alright“ hat es die Combo nun zu unserem Video der Woche geschafft.

Mit “Eerie Bits of Future Trips” haben Mile Me Deaf im April ihr aktuelles Album auf Siluh Records veröffentlicht und melden sich nun mit einem neuen Stück zurück, das passend zur bald startenden Tour veröffentlicht wird. “She’s quite alright” hat einen entspannten psychedelischen Sound, der mit mehrstimmigem Gesang im Refrain daher kommt und an Foxygen denken lässt. Man kann sich den Song ruhig mehrmals nacheinander anhören und sieht sich dabei an einem sonnigen Strand liegen, wohlig schläfrig von der Wärme und dem rauschenden Meer. Im Video zieht Mile Me Deaf Mastermind Wolfgang Möstl dann auch alle Register und präsentiert uns zusammen mit Beate Ponsold schöne Landschaftsaufnahmen, Schnecken in Nahaufnahme und Gummiherzen.