Lianne La Havas feiert Comeback

Lianna La Havas (foto: john paul pietrus/warner music)

Drei Jahre nach ihrem großartigen Debüt meldet sich Lianne La Havas mit einem neuen Album zurück: „Blood“ erscheint am 31. Juli. Mit „Unstoppable“ ist dieser Tage bereits die erste Single erschienen.

Ihren großen Durchbruch konnte Lianne La Havas mit ihrem UK #4-Album „Is Your Love Big Enough?“ feiern, das sich rund 200.000 Mal verkaufte und bei iTunes als „Album of the Year 2012“ prämiert wurde. On Top gab es zudem Nominierungen für den Barclaycard Mercury Prize und den begehrten Ivor Novello-Award als „Best Album“. Ende Juli wird die in London lebende Singer/Songwriterin nun ihr neues, mit Spannung erwartetes Album Blood veröffentlichen.

Blood wurde von Liannes teils jamaikanischer, teils griechischer Herkunft inspiriert. Nachdem ihre Tour zum Debüt-Album abgeschlossen war, flog sie zusammen mit ihrer Mutter in den Urlaub nach Jamaica. Für Lianne wurde dies ein Trip der Selbstentdeckung, immerhin gab es während der Reise viele emotionale Begegnungen mit der lang vermissten Verwandtschaft. Sie besuchte die Clubs in Kingston und jammte sogar vor den Augen ihrer Familie mit der legendären Dancehall-Ikone und Reggae-Producer Stephen McGregor.

Die Reise zu ihren Wurzeln nach Jamaika inspirierte Lianne über die Verbindung zwischen Heute und Damals nachzudenken. „Alles schien eine größere Klarheit zu bekommen, und darüber wollte ich unbedingt sprechen.“ Die Texte der Songs auf dem Album behandeln fast durchweg „das Gefühl, wer man im Grunde seines Herzens ist und wo man herkommt“. Musikalisch ist Blood eine Sammlung von Songs, die aufrütteln, umherflattern und in jamaikanischen Grooves swingen.

 

Lianne La Havas – Blood (foto: warner music)



Neben Stephen McGregor wirken bei „Blood“ eine große Gruppe von Gleichgesinnten, etwa Paul Epworth, den langjährigen Kollaborateur von Adele und FKA Twigs. Dieser produzierte etwa die erste Single „Unstoppable“. Den Song zu schreiben, half La Havas eine Beziehung wieder in Ordnung zu bringen, die sie kurz zuvor beendet hatte.
Zur Veröffentlichung von „Blood“ hat die Sängerin einige Album-Preview-Shows im kleinen Rahmen angekündigt: Die Tour beginnt in der historischen Londoner Wilton Music Hall am 19. Mai, bevor sie am 27. Mai im Amsterdamer Peoples Palace und am 28. Mai im Grünen Salon in Berlin spielen wird.

LIANNE LA HAVAS Live-Dates:
Mai
19. – London, Wilton’s Music Hall (headline)
24. – Paris, Afropunk Festival
24.-28. – Glastonbury
27. – Amsterdam, People’s Palace (headline)
28. – Berlin, Grüner Salon (headline)