K.I.Z. kündigen Live-DVD an

K.I.Z. - Hurra (foto: vertigo berlin)

 

Im August 2016 spielten K.I.Z ein triumphales Konzert in der ausverkauften Berliner Wuhlheide. Die nun erscheinende DVD zum Abend ist jedoch viel mehr als ein Konzertfilm. Mit einem irren Mix aus Reportage, Dokumentation und Biografie liefert »Hurra die Welt geht unter – K.I.Z live aus der Wuhlheide Berlin« vielmehr den Schlüssel zum Verständnis des K.I.Z-Universums. Erscheinen soll das Ding am 16. Dezember.

Am 15. Juli 2015 war das fünfte, bislang ambitionierteste K.I.Z-Album »Hurra die Welt geht unter« erschienen, mit dem sämtliche Erwartungen übertroffen wurden. Auf Anhieb erreichten K.I.Z Platz eins der deutschen Charts, wo das Album 20 sagenhafte Wochen verblieb. Auch in der Schweiz und Österreich wurden Spitzenpositionen erzielt. Doch das war nur der Auftakt zu einem Jahr, wie es auch für K.I.Z bislang einmalig war. In den auf die Album-VÖ folgenden 13 Monaten wurden aberwitzige Rekorde und Anekdoten für die Ewigkeit aneinandergereiht. Gregor Gysi analysierte K.I.Z-Texte, die Hallen wurden von Konzert zu Konzert größer, ausverkaufte Tourneen folgten auf gigantische Festival-Auftritte, quasi nebenbei fanden Nico und Maxim noch die Zeit, als Berliner Bürgermeisterkandidaten für die Partei die Partei anzutreten.

Das Konzert, das die Band am 20. August 2016 in der Berliner Wuhlheide, jenes Heimspiel, war ein vorläufiger Höhepunkt jener rasanten Entwicklung, die die Band seither genommen hat. Nun liegt der gelungene Auftritt also bald auf DVD vor.

Übrigens: Ab Januar gehen die Berliner auf Tour. Karten gibt es unter anderem bei Eventim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.