Josin

Josin (foto: arabella rauch/verstaerker)

Beinahe hätte die Welt eine tolle Musikerin weniger, dafür aber eine Medizinerin mehr gehabt: Die gute Josin hat sich aber zum Glück für die Bühne entschieden.

Josin, bürgerlich Arabella Rauch, kommt als Tochter zweier Opernsänger in Köln zur Welt. Ihre Mutter ist Koreanerin, der Vater Deutscher. Deutsch ist ihre Muttersprache. Allerdings hält es die Familie nicht lange am Rhein. Der Wohnsitz wechselt zwischen Deutschland und Südfrankreich. Beständig bleibt in dieser Zeit aber Josin Liebe zur Musik. Selbst auf der Bühne stehen, Musik machen – das ist Josins großer Traum. Während ihres Medizinstudiums in Nizza, wurde das Verlangen danach immer größer: “Ich habe mich für die Musik entschieden.”

Die Entscheidung sollte sich als richtig erweisen. Josin fasst in der deutschen Musikszene Fuß, spielt unter anderem beim Reeperbahnfestival und tritt als Support-Act von RY X, Soley und Hundreds in Erscheinung. Auch bei diversen Festivals ist Josin am Start, ehe im Juni 2017 ihre Debüt-EP “Epilogue” beim schwedischen Label Dumont Dumont erscheint.

2018, so kündigt Josin an, soll ihr Debütalbum erscheinen. Die Wartezeit verkürzt sie zu Beginn des Jahres mit der Veröffentlichung einer neuen Single: “From There”, ein Song über die Angst vor dem totalen Kontrollverlust, wenn man dem eigenen Herzen folgt.

DISCOGRAPHY

2017: Epilogue (EP)

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.