Jeff Beck – Live At The Hollywood Bowl

Jeff Beck - Hollywood Bowl (foto: universal music)

Our Rating

8 Universal Music

8

Ein halbes Jahrhundert steht der gute Jeff Beck nun schon auf der Bühne. Ein Umstand, den der legendäre Gitarrist mit einem grandiosen Aufritt in der nicht minder legendären Hollywood Bowl feierte. Der Mitschnitt liegt nun unter dem Titel „Jeff Beck: Live At The Hollywood Bowl“ auf DVD, DVD+2CD sowie Blu-Ray vor.

Jeff Beck mag zwar ein alter Hase im Musikgeschäft sein – die 70 hat er schon hinter sich gelassen -, dennoch steckt er wohl immer noch die meisten jungen Gitarristen in die Tasche. Und ja, das Konzert in der Hollywood Bowl aus dem Sommer 2016 kann da durchaus als Beweis herangezogen werden.

Es ist eine Art Karriere-Retrospektive geworden, die der große Künstler in dieser magischen Nacht zum Besten gab. Das Repertoire reichte zurück bis zu Jeff Becks ersten Aufnahmen mit den Yardbirds im Jahr 1966, beinhaltete aber auch neuere Songs von seinem aktuellen Album “Loud Hailer”. Und so umfasste die Setliste unter anderem Songs wie „For Your Love“, „Beck’s Bolero“, „’Cause We’ve Ended As Lovers“, „Over Under Sideways Down“, „A Day In The Life“ oder „Blue Wind“. Nettes Bonbon: Im Laufe des Abends gesellten sich viele illustre Gastmusiker zu Beck auf die Bühne, mit denen dieser in den vergangenen Jahrzehnten gemeinsame Sache machte; darunter auch Billy F. Gibbons, Buddy Guy, Jimmy Hall, Jan Hammer, Beth Hart und Aerosmiths Steven Tyler.

Für Gänsehaut-Momente sorgten am Schluss die wahnsinnige Instrumental-Version des Beatles-Klassikers „A Day In The Life“ sowie die gemeinsame Performance aller Musiker, bei der sie in einer grandiosen Version von “Purple Rain” den nur zwei Monate vorher verstorbenen Prince würdigten.

Anzeige

Fazit: Würdige Jubiläumsfeier.

Anspieltipps: Let Me Love You, A Day In The Life, Purple Rain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.