„Hello“: Adele mit neuem Video

Adele (foto: beggars group)

Adele über „25“: „My last record was a break up record and if I had to label this one I would call it a make up record. I’m making up with myself. Making up for lost time. Making up for everything I ever did and never did“.

Bei „Hello“, der ersten Single-Auskopplung, handelt es sich um eine typische Adele-Ballade, stark, einprägsam und gefühlsbetont. Mit viel Herzschmerz in der Stimme der Interpretin.

Regie beim Videoclip führte der Cannes-Jury-Preis-Gewinner Xavier Dolan. „It was a privilege to direct the music video for Adele’s beautiful, heartbreaking song,“ sagt er.  „When I first heard it, all the images were already running by so clearly in my head – and her trust and generosity allowed me to create freely.“

Der Clip wurde Mitte Oktober in der Nähe von Montreal gedreht. Der kanadische Regisseur Dolan erzählt: „Adele allowed me to dive into this full throttle, so I could abandon myself artistically and emotionally, like she always does.  It made me extremely proud.“

Wem das Gesicht des männlichen Protagonisten im Clip bekannt vorkommt: Es handelt sich in der Tat um den US-Schauspieler Tristan Wilds, bekannt aus „The Wire“.