Golden Globes: Die Gewinner 2016

Eigentlich interessieren solche Veranstaltungen nur, weil und wenn Ricky Gervais sie moderiert. Der Comedian führte am Sonntag durch die Verleihung der Golden Globes. Gewohnt frech, gewohnt edgy. Im Mittelpunkt standen aber wieder die vielen nominierten Filme und Schauspieler. Die Gewinner im Überblick. 

Bestes Drama: „The Revenant – Der Rückkehrer“
Beste Komödie/Musical: „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“
Bester Schauspieler/Drama: Leonardo DiCaprio („The Revenant – Der Rückkehrer“)
Beste Schauspielerin/Drama: Brie Larson („Room“)
Bester Schauspieler/Komödie,Musical: Matt Damon („Der Marsianer – Rettet Mark Watney“)
Beste Schauspielerin/Komödie,Musical: Jennifer Lawrence („Joy – Alles außer gewöhnlich“)
Beste Nebendarstellerin: Kate Winslet („Steve Jobs“)
Bester Nebendarsteller: Sylvester Stallone („Creed – Rocky’s Legacy“)
Beste Regie: Alejandro González Iñárritu („The Revenant – Der Rückkehrer“)
Bestes Drehbuch: Aaron Sorkin („Steve Jobs“)
Bester Animationsfilm: „Alles steht Kopf“ (Regie: Pete Docter, Ronnie Del Carmen)
Beste Filmmusik: Ennio Morricone für „The Hateful Eight“
Bester Filmsong: „Writing’s On The Wall“ (Sam Smith, Jimmy Napes, aus „James Bond 007 – Spectre“)
Bester fremdsprachiger Film: „Son of Saul“ (Ungarn, Regie: László Nemes)