Findlay – Junk Food

Die britische Musikerin Findlay spielt auf ihrer gerade neu erschienenen EP „Electric Bones“ mit ihren musikalischen Einflüssen, Genres und musikalischen Techniken. Zwischen Elektro-Beats und Gitarrenrock kommen immer wieder melodiöse Refrains zum Vorschein, die vor allem die Songs „Electric Bones“ und „Greasy Love“ zu eingängigen Ohrwürmern machen. Uns hat aber vor allem der Track „Junk Food“ gefallen. Er ist unser Video der Woche.

Ursprünglich wollte Natalie Rose Findlay ja gar nicht unbedingt Musikerin werden. Den Karriereweg schlug die 24-Jährige nach eigenen Angaben erst dann ein, als sie merkte, dass sie nichts anderes so richtig konnte. Scheint eine gute Entscheidung gewesen zu sein: Findlay supportete kürzlich Jake Bugg und AnnenMayKantereit. Jetzt kommt sie im November/Dezember 2015 auf ihre erste Solo-Tour nach Deutschland. Die Termine:

28.11.2015 – Erlangen – Puls Festival
30.11.2015 – Köln – Studio 672
02.12.2015 – Berlin – Comet
03.11.2015 – Hamburg – Molotow
06.11.2015 – Münster – Skaters Palace
07.11.2015 – Hannover – Lux