ESC: Rykka startet für die Schweiz

Rykka (foto: lynol lui)

Kinder, wie die Zeit vergeht: 2013 war „Kodiak“ von Rykka eines der ersten Alben, die wir auf diesem Blog rezensierten. Jetzt, viele Montage später, zieht die Gute für die Schweiz beim Eurovision Song Contest ins Rennen. Ein kausaler Zusammenhang besteht da zwar nicht, ist aber trotzdem ein netter Fun fact.

Zurückgezogen in die Hügel am Zürichsee und in die kanadische Wildnis nahe Vancouver, hat Rykka fieberhaft Songs geschrieben und an ihrem neuen Sound geschliffen. Die Songwriterin ist ein Multitalent: Als Christina Maria gab sie ihr Debüt mit akustischer Folkmusik, bevor sie sich als Rykka neu erfand und mit ihrer eigenen Interpretation von Alternative Pop für Aufsehen sorgte.

Ihre neue Single «The Last Of Our Kind» ist eine pathetisch-romantische Ballade über das Einstehen für die Liebe am Ende der Welt. Produziert wurde die Single von Warne Livesey in Toronto in einem ehemaligen Klostergebäude. Dazu nahm Rykka ihren Gesang in Belalp in den Walliser Alpen auf. Nach ihrem Sieg an der Endausscheidung in der Schweiz wird Rykka nun die Ehre zuteil, ihr Heimatland beim Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm zu vertreten.

Ihr Album «Beatitudes» ist eine Hommage an die Götter des Pop, mit pulsierenden Beats, eingängigen Refrains, aber auch ruhigeren, intimeren Zwischentönen. Für 2016 ist eine Tournee geplant. Das Album erscheint im Herbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.