Die Migrantigen

Die Migrantigen (foto: camino filmverleih)

8

8 Camino Filmverleih
8

Unheimliche witzige österreichische Komödie mit starker Message: “Die Migrantigen” ist soeben fürs Heimkino erschienen.

Eigentlich sind die beiden Österreicher Benny (Faris Rahoma) und Marko (Aleksandar Petrović) ja voll integriert. Und doch geraten die beiden Freunde immer mal wieder in Situationen, in denen sie auf ihren Migrationshintergrund reduziert werden. So werden dem Möchtegern-Schauspieler Benny beispielsweise immer nur Taxifahrer-Rollen und Ähnliches angeboten. Von einem solchen Fall gerade mal wieder maximal gefrustet, werden die beiden am Wiener Rudolfsplatz von einem Fernsehteam angequatscht. Die ebenso ehrgeizige wie rücksichtslose TV-Redakteurin Marlene Weizenhuber (Doris Schretzmayer) will eine TV-Doku-Serie über dieses berühmte Multi-Kulti-Viertel der Hauptstadt drehen. Aus ihrem Plan, ein Stück über die Probleme in dem bunten Viertel zu drehen, scheint aber zunächst nichts zu werden, da sich alle Befragten offenbar dort wohlfühlen. Aus Spaß und Frust schlüpfen Benny und Marko spontan in übertrieben klischeehafte Gangster-Rollen – und das TV-Team beißt begeistert an. Um die TV-Reihe mit den beiden Pseudo-Kleinkriminellen entsteht ein kleiner Hype, bis sich das Blatt plötzlich wendet: Denn nicht jeder ist mit der Darstellung des Viertels durch die beiden glücklich …

Ein Film über integrierte Migranten? Im österreichischen Film hat es das bisher so noch nicht gegeben, beklagt Kabarettist Josef Hader, der in diesem Streifen eine Nebenrolle spielt, im “Making Of” der DVD. Und so ist der Ansatz, den Regisseur Arman T. Riahi – selbst Österreicher mit Wurzeln im Iran – hier bei seinem Spielfilmdebüt “Die Migrantigen” verfolgt hat, ein durchaus frischer, innovativer im österreichischen Fernsehen. Mit viel Lust und Wonne treibt er das Spiel mit den Vorurteilen und Klischees auf die Spitze, um sie dann genüßlich aufzulösen. Die Story ist clever, die Witze zünden, das Timing des Films ist in Zeiten alternativer Fakten und Fake-News perfekt. Die hier geäußerte Medien- und Gesellschaftskritik macht nachdenklich, ohne aber allzu moralinsauer daherzukommen.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzdHlsZT0id2lkdGg6IDEyMHB4OyBoZWlnaHQ6IDI0MHB4OyIgc3JjPSIvL3dzLWV1LmFtYXpvbi1hZHN5c3RlbS5jb20vd2lkZ2V0cy9xP1NlcnZpY2VWZXJzaW9uPTIwMDcwODIyJmFtcDtPbmVKUz0xJmFtcDtPcGVyYXRpb249R2V0QWRIdG1sJmFtcDtNYXJrZXRQbGFjZT1ERSZhbXA7c291cmNlPXNzJmFtcDtyZWY9YXNfc3NfbGlfdGlsJmFtcDthZF90eXBlPXByb2R1Y3RfbGluayZhbXA7dHJhY2tpbmdfaWQ9bmVvZ2hvLTIxJmFtcDttYXJrZXRwbGFjZT1hbWF6b24mYW1wO3JlZ2lvbj1ERSZhbXA7cGxhY2VtZW50PTM4NTQzOTk3NTgmYW1wO2FzaW5zPTM4NTQzOTk3NTgmYW1wO2xpbmtJZD0xMGRiNzU3N2RkODk0ODVkMDYxMzgwZmUyOGRlODMzZCZhbXA7c2hvd19ib3JkZXI9dHJ1ZSZhbXA7bGlua19vcGVuc19pbl9uZXdfd2luZG93PXRydWUiIHdpZHRoPSIzMDAiIGhlaWdodD0iMTUwIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgbWFyZ2lud2lkdGg9IjAiIG1hcmdpbmhlaWdodD0iMCIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Fazit: Sehenswert.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC84QkVhZm9FRjMybyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==
More from Benjamin Fiege

“Dear Life”: Beck mit neuer Single

Beck hat sein angekündigtes 13. Album jetzt auch terminiert: “Colors” wird am 13....
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree