Culture Club melden sich zurück

Culture Club (foto: band/dean stockings)

Sie gehören zu den großen Band der Achtziger Jahre: Culture Club haben mehr als 100 Millionen Singles und mehr als 50 Millionen Alben verkauft. Jetzt kehrt die Combo um Sänger Boy George (dessen Solo-Comeback wir hier und hier verhandelt haben) zurück.

Ja, mein Gott, was soll man sagen. Die Statistiken sprechen ja für sich. Culture Club waren nach den Beatles die erste Band (!), die drei Top-10-Singles aus einem Debütalbum in den US-Charts verbuchen konnte. Sie waren auch die erste Band in der Musikgeschichte, die in Kanada für ein Album mit dem Diamond Award ausgezeichnet wurde.

Allein in England hatten Culture Club sieben Top-10-Hits, in den USA sogar neun – und auch in Australien waren sie mit neun Titeln in den Top 10 der Charts vertreten. Die Band  erklomm die Chartsspitze in über einem Dutzend Ländern und bekam unzählige Mehrfach-Platinauszeichnungen für ihre Singles und Alben weltweit.

Die Originalbesetzung der Band – Boy George, Mikey Craig, Roy Hay und Jon Moss – hat sich nun wieder zusammen gefunden und veröffentlicht mit „More Than Silence“ ihre erste Single nach mehr als 15 Jahren. Sie erscheint auf dem hauseigenen Label der Band, Different Man Music, über Kobalt Label Services und ist seit heute erhältlich. „More Than Silence“ stammt vom bevorstehenden neuen Studioalbum „Tribes“, das die Band mit dem Produzenten Youth (Paul McCartney/The Verve/Embrace) aufgenommen hat und das im ersten Quartal 2015 erscheinen soll.

Boy George über das Comeback der Kult-Combo:

„Künstler sind komplizierte Liebhaber, denn sie brauchen immer ein Publikum. Ich sage immer ‚Schweigen ist das lauteste Geräusch im Universum‘. Ein blauer Mond in einem einsamen Himmel. Roy wollte immer ein wenig rocken. Ich denke wir haben endlich einen Song geschrieben, der ihm die Möglichkeit dazu gibt.“

Diesen Dezember tourt die Band mit neuen Songs und ihren Hits wieder in England. Kürzlich trat sie im Londoner Heaven Nightclub auf, wo die Band 1982 zum ersten Mal spielte und präsentierten ihr neues Material. Die Presse? War begeistert. Und wir? Sind es auch.

1 Comment

Comments are closed.