Coldplay vor dem Ende?

Chris Martin (Foto: Wikipedia/Quien Sabe Jersson Guerrero Nova)

Coldplay arbeiten an einem neuen Album. Das hat Frontmann Chris Martin in London gerade verraten – und dabei angedeutet, dass es durchaus das letzte der Band sein könnte.

Diese Bombe ließ der Sänger in der BBC-Radio1-Sendung von Zane Lowe platzen, in der er die Coldplay-Single „Magic“ promoten wollte, die gerade zur „Hottest Record of the Year“ ernannt wurde. Dabei geriet Martin ins Plaudern: „Wir haben es noch niemandem mitgeteilt, aber wir machen ein Album mit dem Titel ‚A Head Full Of Dreams‘. Wir sind schon mittendrin“, so Martin, der  hinzufügte: „Ich werde gerade ein wenig nervös, denn ich hab gar nicht die Erlaubnis eingeholt (es zu erzählen).“

Dabei deutete der nunmehr 37-Jährige an, dass nach diesem – dem siebten –  Album Schluss sein könnte. Martin: „Ich betrachte die ganze Sache wie das letzte Harry-Potter-Buch oder so etwas. Damit will ich nicht sagen, dass es nicht eines Tages noch eine weitere Sache geben wird, aber damit schließt sich ein Kreis. Ich muss es als unsere finale Sache betrachten. Ansonsten würden wir nicht alles hineinlegen.“

Heute sind Coldplay zu Gast bei „The Voice of Germany“ in Berlin und werden mit „A Sky Full Of Stars“ das Halbfinale der Casting-Show eröffnen, das ab 20.15 Uhr bei SAT.1 übertragen wird.

Quelle: warner