CeeLo Green ist zurück

CeeLo Green (foto: warner)

CeeLo Green – die Stimme hinter den gigantischen Hits “Forget You” und “Crazy” ist zurück – mit seiner brandneuen Single “Robin Williams”, die ab sofort erhältlich ist. Produziert von Jon Bellion (Solo-Künstler und Co-Autor von Eminem & Rihanna’s “The Monster) ist der Track das erste Outtake aus dem neuen Album “Heart Blanche”, welches am 06. November erscheinen wird. Seit dem 2010er mit Doppel-Platin ausgezeichneten Album “The Lady Killer” ist es somit das erste Lebenszeichen Greens, der im vergangenen Jahr zu einer Bewährungsstrafe verurteilt wurde, weil er ihr angeblich Ecstasy verabreicht hatte. Eine Vergewaltigung konnte ihm nicht nachgewiesen werden.

“‘Robin Williams’ ist eine Homage an unsere Menschlichkeit. Schließlich dreht es sich um Leben vornehmlich darum, Stärke zu beweisen, um auch in Zeiten von Unglück zu lächeln zu können,“ sagt CeeLo.

Die seit Freitag erhältliche Single „Robin Williams“ wird begleitet von einem visionären Video, das von Vania Heyman (Bob Dylan’s ‘Like A Rolling Stone’) Regie geführt hat und hier zu sehen gibt:

Die interaktive Version des Videos wurde in Partnerschaft mit Interlude und dem in LA ansässigen Think-Thank Prettybird kreiert. Interlude’s interaktive Videotechnologie ermöglicht Fans dabei zuzuschauen, wie der Songtext der Single in der Google Suchmaske eingetippt wird, während man gleichzeitig zwischen den verschiedenen Google Suchfunktionen aus Bildern, News und Videos switchen kann, um verschiedene Inhalte unter den Suchergebnissen zu entdecken. Zum interaktiven Video geht es hier lang:

https://stage.interlude.fm/robinwilliams

CeeLo Green alias Thomas DeCarlo Callaway, aus Atlanta stammend, kam zu Prominenz als Kreativ-Motor der Rap-Crew Goodie Mob, mit der er zwei Soloalben veröffentlichte, bevor er sich mit Danger Mouse zusammengetan hat, um Gnarls Barkley ins Leben zu rufen. Gnarls Barkley’s erste Debütsingle “Crazy” war die erste Single in der Geschichte des Musikbusiness, die anhand von Download-Verkäufen Platz 1 der UK-Single Charts erzielt hat und sich neun Wochen lang auf Pole Position hielt. Auf dem Song zeichnet sich CeeLo Green nicht nur als Sänger, sondern auch Co-Schreiber für den wohl erfolgreichsten Song 2006 verantwortlich, der in Deutschland auf Platz 3 der Charts war und in vielen anderen Ländern der Welt sogar die Nummer 1 erreichte (u.a. USA, Österreich, Schweiz, Kanada, Neuseeland).

Die Folge-Single „Fuck You“, die später in „Forget You“ umbenannt wurde, ging direkt auf Platz 1 der Charts und unterstützte das dazugehörige Album „The Lady Killer“ mehr als 800.000 Verkäufe in den UK zu erzielen. CeeLo hat sich später wieder mit Goodie Mob vereinigt, um 2013 das Album “Age Against The Machine“ zu veröffentlichen. Bis heute hat CeeLo fünf Grammy Awards (drei als Solo-Künstler und zwei gemeinsam mit Gnarls Barkley) und einen BRIT Award in der Kategorie “Best International Male” gesammelt. Dabei ist sein größtes Talent im Grunde unbestritten: CeeLo Green singt wie ein Engel. Und wie der Teufel. Manchmal sogar wie beide zusammen.