Caught In The Act: 2017 mit neuem Material in Deutschland

Caught In The Act werkeln an ihrem großen Comeback und befinden sich auf Clubtour durch die Republik. Unser Kollege Marco Boehm hat die 90er-Jahre-Boyband am Rande ihres Gigs in Bremen gesprochen und ihr ein paar exklusive Information entlockt: So kommen CITA für zwei große Shows 2017 nach Deutschland – und das wohl auch mit neuem Material im Gepäck. 

Es hat sich angedeutet: Zwar sind CITA mittlerweile nur noch zu dritt und auch längst keine Boys mehr, aber nach der im November veröffentlichten CD „Back For Love“, die die größten Hits der Boyband remixed im Stile der 2010er vereint, war irgendwo klar, dass die Gruppe Größeres plant. Und die Jungs zeigen derzeit auf einer Clubtour durch Deutschland, dass sie auch als „Grown Ups“, 20 Jahre nach ihren großen Chart-Erfolgen, noch immer die Herzen ihrer Fans schmelzen lassen können. Mit Spielfreude und viel Selbstironie bringen sie ihre mit ihnen gereiften Anhänger zum Hüpfen und Kreischen. Allerdings, das muss man zugeben, mischte sich in Bremen auch der eine oder andere junge Zuschauer unters Publikum.

Im Gespräch mit unserem Mitarbeiter Marco Boehm in Bremen ließ Lee Baxter die Bombe platzen: „Kann ich noch etwas über unsere Pläne fürs nächste Jahr sprechen?“

Kann er.

Zunächst: Es geht weiter mit CITA. Und nicht nur das, Ende 2017 sind zwei riesige Shows in Berlin und Bochum geplant. Es werde neues Material geben, ob es auch für ein ganzes Album reicht, sei noch nicht ganz klar. Baxter deutete überdies mit leuchtenden Augen an, dass es „Special Guests“ geben werde. Wer, das verriet er nicht.

Folgende Termine für ihre „Celebration of Love“-Tour haben CITA gegenüber NEON GHOSTS bestätigt:

Berlin 10.11.2017 (Tempodrom)

Bochum 02.12.2017 (RuhrCongress)

Tickets sind hier verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.