Bring Me The Horizon – True Friends

Zeit für etwas Musik: Unser Video der Woche kommt diesmal von Bring Me The Horizon. „True Friends“ ist eine Single-Auskopplung aus „That’s the Spirit“, dem fünften Album der britischen Metalcore-Band.

Gerade mal 28 Jahre alt ist Bring-Me-The-Horizon-Gründer und Frontmann Oli Sykes und doch veröffentlichte die britische Metalcore-Formation am 11. September 2015 mit „That’s The Spirit“ bereits ihren fünften Longplayer. Die elf Songs entstanden unter der Regie von Sykes und BMTH-Keyboarder Jordan Fish in den Black Rock Studios auf der griechischen Insel Santorin, wo in den vergangenen unter anderem Joe Bonamassa, Steve Harris oder auch OneRepublic aufgenommen hatten. Im Vorfeld hatte das aus Sheffield stammende Quintett bereits drei Songs veröffentlicht: am 12. Juli erschien der Track „Happy Song“, der sich sofort an die Spitze der UK Rock and Metal-Charts setzte, jüngst ließ die Band mit „Throne“ eine zweite Auskopplung folgen. Darüber hinaus findet sich im Tracklisting der bis dato größte Bring Me The Horizon-Hit „Drown“, der sich im Oktober 2014 auf Position 17 der britischen Charts platzieren konnte.
„That’s The Spirit“ ist der Follow-Up zu „Sempiternal“, das im April 2013 erschienen war und Platz drei der britischen sowie Platz elf der US-Charts erreicht hatte. In Australien setzte sich der Longplayer (wie bereits der Vorgänger „There Is a Hell, Believe Me I’ve Seen It. There Is a Heaven, Let’s Keep It a Secret.” im Jahr 2010) souverän an die Spitze der Albumhitliste. In Deutschland peakte „Sempiternal“, das unter anderem die Singles „Shadow Moses“ und „Sleepwalking“ hervor brachte, auf Position 22. Weltweit verkaufte sich das Album bislang mehr als 650.000 Mal.
Die Sehnsucht der Fans nach dem neuen Album ist gewaltig: Sofort nach Pre-Order-Start schoss „That’s The Spirit“ in siebzehn Ländern in die Top Ten der iTunes-Charts, u.a. auf Platz fünf in Großbritannien, Platz zehn in den USA und Position zwei in Australien. Die Singles „Throne“ und „Happy Song“ verzeichnen bis dato mehr als 4,7 Millionen Streams weltweit und das „Pseudo-Video“ zu „Happy Song“ kommt bei VEVO.com auf mehr als 5,5 Millionen Views.