Brangelina: Gemeinsamer Kinofilm „By The Sea“

Brangelina (foto: wikimedia/georges biard)

Zehn Jahre ist es her, dass Angelina Jolie und Brad Pitt für „Mr. & Mrs. Smith“ gemeinsam vor der Kamera standen. Am Set lernten die beiden sich 2005 kennen und lieben. Jetzt, ein Jahr nach ihrer Hochzeit, kommt am 5. Dezember ihr zweiter gemeinsamer Film „By The Sea“ in die deutschen Kinos. 

Frankreich in den 70er Jahren: Auf ihren Reisen durch das Land scheinen sich die ehemalige Tänzerin Vanessa (Angelina Jolie) und ihr Ehemann Roland (Brad Pitt), ein amerikanischer Schriftsteller, immer weiter voneinander zu entfernen. Bis sie schließlich den Alptraum einer Ehe führen, sich nichts mehr zu sagen haben außer „Do you hate me?“ oder „Hurt me“. Stattdessen trinken sie, rauchen und prügeln sich. Die Einheimischen einer kleinen Küstenstadt regen das Paar schließlich zum Nachdenken an.

Jolie sagt zur Handlung: „It focuses on three couples, all at different stages in their lives, and at its center are the questions of what happened to Roland and Vanessa and why they are in the place they are now.“

Die Dreharbeiten begann das Paar direkt nach der Hochzeit. Mit den sechs Kindern im Gepäck flogen sie auf die Insel Gozo (Malta). Jolie spielte nicht nur die Hauptrolle, sondern lieferte auch das Drehbuch und führte Regie. Die Prügelszenen mit ihrem Mann seien der 40-jährigen Schauspielerin schwer gefallen, verriet sie kürzlich dem People-Magazin. Jolie schätzt ihren Mann als Schauspieler seit der Zusammenarbeit noch mehr, wie sie sagt: “ I understand and appreciate his creative process and his work ethic even more than before.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.