Ashley Monroe – Wild Love

Am 20. April wird Singer-Songwriterin Ashley Monroe mit ihrem vierten Studioalbum “Sparrow” ihr Comeback feiern. Aufgenommen wurde die Platte in Nashvilles geschichtsträchtigem RCA Studio A, als Ashley gerade mit ihrem ersten Kind schwanger war. Zur Seite stand ihr bei der Studioarbeit erstmals Produzent Dave Cobb. Als kleinen Vorgeschmack hat Monroe mit “Wild Love” die dritte Single aus diesem Machwerk vorab veröffentlicht. Das hübsche Animationsvideo dazu ist unser Clip der Woche. 

“‘Wild Love’ wurde durch meinen ersten Trip nach London inspiriert. Ich fühlte mich echt lebendig und wollte unbedingt wild sein”, erinnert sich Monroe. Brendan Benson und Waylon Payne hätten das Ganze dann noch auf ein neues Level gehievt. “Dieser Song ist einer meiner liebsten”, so Monroe über die Single, der mit “Hands On You” und “Paying Attention” bereits zwei vorausgegangen waren.

Die Zusammenarbeit mit Produzent Dave Cobb habe ihr gut gefallen: “Ich wollte schon immer mal mit ihm arbeiten. All seine Platten klingen wundervoll und klassisch, zeitlos, alt und neu, alles in einem”. Beide hätten überdies einen ähnlichen Musikgeschmack und teilten eine Vorliebe für frühe Elton-John-Platten und Glen Campbells “Wichita Lineman”. Diese Einflüsse hätten sie auch in “Sparrow” verarbeitet.

 

More from Benjamin Fiege

Ben Howard – Noonday Dream

Ben Howard meldet sich zurück: Nach vier Jahren Veröffentlichungspause legt der Brite...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree