Armed Response – Unsichtbarer Feind

Armed Response (foto: concorde)

Our Rating

1 Concorde

1

Auch große Namen garantieren keineswegs für einen brauchbaren Film: Der vermeintliche Grusel-Action-Thriller „Armed Response – Unsichtbarer Feind“ mit Wesley Snipes und Anne Heche tritt den Beweis an. Der Streifen liegt nun auf DVD und Blu-Ray vor.

Eigentlich will Gabriel (Dave Annable) nach seinem letzten Einsatz und dem Verlust seiner Familie mit dem Militär nichts am Hut haben. Eines Tages steht jedoch die alte Truppe des IT-Spezialisten um Truppenführer Isaac (Wesley Snipes), Riley (Anne Heche) und Brett (Seth Rollins) vor seiner Tür, denn für ihren Einsatz wird seine Hilfe gebraucht. In einem Militärkomplex, in dem unter anderem Kriegsverbrecher interniert sind, fiel das komplexe Sicherheitssystem aus. Nach einigem Zögern, willigt Gabriel schließlich ein.

Am Tatort angekommen, eröffnet sich dem Spezialkommando ein grauenhaftes Bild: Sämtliche Insassen des Gebäudes sind bestialisch ermordet worden. Dazu aktiviert die künstliche Intelligenz, die das Gefängnis kontrolliert, den Sicherheitsmodus. Gefangen in den angriffsicheren Mauern, versucht das Team einen Weg aus der Misere zu finden. Die Lage spitzt sich zu, denn was auch immer das Grauen angerichtet hat – es ist noch immer innerhalb dieser Mauern …

Anne Heche und Wesley Snipes gemeinsam in einem Film – in den neunziger Jahren hätte man da noch Herzklopfen bekommen. Heute fragt man sich, wie es dazu kommen konnte, dass die beiden für diesen peinlichen Streifen ihre Zusage gegeben haben. Ob da niemand das Drehbuch gelesen hatte? Gab es überhaupt eines? Der Plot ist mit „dünn“ euphemistisch umschrieben, die filmische Umsetzung dazu noch dilettantisch. Dem Film, bei dem John Stockwell Regie führte, mangelt es an Atmosphäre – und vor allem an Sinn und Verstand. Die Dialoge sind schwach, die Effekte billig und die Schauspieler wirken – trotz der großen Namen – auch nicht voll bei der Sache. Gruselmomente? Fehlanzeige.

Anzeige

Fazit: Zum Vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.