Amanda Bergman – Taxis

Bei unserer Suche nach dem Video der Woche sind wir mal wieder im Norden fündig geworden: Der Song „Taxi“ der Schwedin Amanda Bergman (aus ihrem Solodebüt „Docks“) hat uns überzeugt.

In ihrer Heimat Schweden ist Amanda Bergman bereits eine große Nummer. Sie begann ihre Karriere unter dem (Bob-Dylan zitierenden) Alias Idiot Wind, tourte weltweit mit First Aid Kit und The Tallest Man On Earth und stieg 2012 bei der schwer gefeierten Band Amason ein, die just den schwedischen Grammy für das Album des Jahres gewann. Ganz nebenher schrieb sie noch ihr Solo-Debütalbum „Docks“. Bergman selbst beschreibt das so: „This record feels like a breaking point, a point of reference, a benchmark, and a catalyst for continuing and making more music”.

Zum Song „Taxi“ sagt Amanda: „The foundation of „Taxis“ is that feeling of complete annihilation of self, sometimes caused by betrayal. A thousand scenes are playing in your head at once and you feel like your bowling inside your own body. With no self-confidence left. Only way to escape is to find the humor in it. To be able to see yourself from an eagles perspective while patiently waiting for your own desperation to settle. Stop imagining that things will come back at you. Not even a dance. And that it might be ok like that.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.