Neue Serie: Woody Allen holt Miley Cyrus

Woody Allen (foto: wikipedia/bernard boyé)
Woody Allen (foto: wikipedia/bernard boyé)

Stadtneurotiker trifft menschliche Abrissbirne: Der 83-jährige Kult-Regisseur Woody Allen hat Popstar Miley Cyrus (23) für sein neues (und erstes) Serien-Projekt verpflichtet. Das hat die frühere „Hannah Montana“ bei Instagram bestätigt.

Steven Spielberg and Martin Scorsese will work on the details until midnight and sweat it out, whereas for me, come six o’clock, I want to go home. I want to have dinner. Film-making is not the end-all be-all of my existence.“

Woody Allen

Ein Zitat aus einem Interview, das Allen Mitte vergangenen Jahres dem britischen „Independent“ gab. Klang irgendwie nach schleichendem Abschied aus der Film-Branche. Er sei zu faul, kein Perfektionist und wolle daher nicht ewig Filme drehen. Und so versucht sich der Altmeister nun auf seine alten Tage nochmal im Serienfach.

Viel ist noch nicht über das noch namenlose Projekt bekannt. Wir wissen: Die Handlung soll in den Sechziger Jahren angesiedelt sein. Neben Cyrus ist wohl auch Elaine May mit von der Partie. Gedreht wird ab März. Irgendwann 2016 soll es die Reihe beim Auftraggeber Amazon dann im Stream geben, sechs Episoden sind geplant. Dabei scheint es wohl auch zu bleiben, glaubt man den Worten Allens, der während der Filmfestspiele in Cannes verlauten ließ, jede Sekunde zu bereuen, seit er den Deal mit Amazon eingegangen sei: „And I have regretted it every second since I said OK. It’s been so hard for me. I had the cocky confidence, well, I’ll do it like I do a movie…it’ll be a movie in six parts. Turns out, it’s not. For me it’s been very, very difficult. I’ve been struggling and struggling and struggling. (…)  I only hope when I finally do it ­– I have until the end of 2016 – they’re not crushed with disappointment because they’re nice people and I don’t want to disappoint them. I am doing my best.“